Bild: EA SPORTS

Anpfiff für «FIFA 21»: Wie gut ist das Game?

Mit dem neuesten Teil der «FIFA»-Reihe hat Electronic Arts grosses Aufsehen bei den Gamern und Fans erregt. Der Grund: Der Umfang und die Neuerung seien mit dem Vorgänger «FIFA 20» vergleichbar. Statt grosser Features haben sich die Entwickler für das neueste Release auf kleine Änderungen fokussiert. Lohnt es sich dennoch, die neueste Veröffentlichung zu zocken?

Fussballfans mit Hang zu Sportsimulationen haben ein schweres Jahr hinter sich. Während «Pro Evolution Soccer» mit einem neuen Release pausierte und die grosse Spielhoffnung «Captain Tsubasa» Kritiker nicht überzeugen konnte, präsentiert sich auch der Klassenbeste «FIFA 21» mit kleinen Änderungen und Schönheitskorrekturen im neuesten Teil. Dort, wo sich sonst grosse Features ankündigen und ganze Spielmodi für ungeahnten Spass sorgen, herrscht in diesem Jahr Zurückhaltung.

Die Enthüllung des Covers sorgte im Sommer für mehr Begeisterung als das Spiel selbst. Kylian Mbappe ziert die Hülle des Games und steht stellvertretend für den französischen Verein Paris Saint-Germain. Als Sinnbild für die neue Generation Fussball symbolisiert er Aufstieg, Mut und Kraft für Fussball, der sich vielfältig in jeder Hinsicht zeigt. Auch wenn Kritiker von einem «Cover-Fluch» sprechen, ist dies für Paris Saint-Germain ein guter PR-Zug, der ihnen bei der kommenden UEFA Champions League 2020/2021 viele Pluspunkte garantieren wird. Die Chancen stehen laut den Online-Wetten für die kommende Saison ziemlich gut: Mit einer Quote von 10,00 (Stand: 15.12.) gehören sie zu den Top 5 der Gewinnerliste. Ob sie sich gegen FC Bayern München, Liverpool und Manchester auf dem Platz noch durchsetzen können, bleibt dem spielerischen Geschick überlassen.

Bild: Sony

Neuerungen und Änderungen bei «FIFA 21»

Wie der Vorgänger, verfügt der neueste Ableger erneut über die Lizenzen für die UEFA Champions League und Europa League, was den Titel von Kontrahenten wie «eFootball PES 2021» deutlich abhebt. Die grösste Neuerung ist der Koop-Modus, bei dem Spieler zusammen mit einem Freund gegen andere Teams online antreten können. Mit den zusätzlichen Challenges, die wöchentlich aktualisiert werden, erhält der Spielspass stets neuen Input. Doch ist das nicht die einzige Änderung. Weitere neue Anpassungen wurden wie folgt vorgenommen:

– Menü für «Ultimate Team» modernisiert

– Karrieremodus mit simulierten 2D-Animationen während der Partien als Manager

– effektivere und optimierte Analyse der Nachwuchsspieler

– ausführlichere Spielerprofile

Quelle: Pixabay

Auf dem Rasen

Während neue Modi nicht vorhanden sind, weiss «FIFA 21» mit cooler Stadionatmosphäre zu begeistern. Im Vergleich zum Vorgänger sind Flanken endlich wieder nützlich und können effektiv in die eigene Strategie eingebunden werden. Verteidiger müssen häufiger manuell gesteuert werden, wodurch der Realismus erhöht wird, da sich Spieler nicht dauerhaft auf die KI verlassen können. Eine von vielen Fans gewünschte Änderung wurde ebenfalls übernommen. Die Geschwindigkeit der Matches hat deutlich abgenommen und setzt auf realistische Schüsse und Pässe. Das wirkt sich positiv auf den Spielverlauf aus, da Spieler mehr taktische Entscheidungen treffen müssen, wodurch das neue «FIFA» stärker als Simulation zu betrachten ist und sich weniger nach Arcade-Fussball anfühlt.

Den neuesten «FIFA»-Ableger als eigenständiges Game der beliebten Simulationsreihe von EA zu bezeichnen, trifft nicht wirklich zu. Es handelt sich eher um ein Update, das einige Aspekte grundlegend verbessert und so die Spielerfahrung taktischer und intuitiver macht. Einsteiger werden an dem umfangreichen Spiel dennoch ihre helle Freude haben.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Welche Spiele erwarten uns auf der PlayStation 5?

Die technische Ausstattung, die zum Start verfügbaren Spiele und der Preis sind die wesentlichen Kaufkriterien …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.