Home / PS5 / Die PlayStation 5 rückt immer näher

Die PlayStation 5 rückt immer näher

Das Warten auf die neue Playstation von Sony hat bald ein Ende. Der japanische Hersteller will sein neues Flaggschiff bereits im Februar kommenden Jahres der Öffentlichkeit präsentieren. Der Release ist für Ende 2020 geplant. Nun sind im Netz die ersten Patentzeichnungen von Sonys fünfter Spielekonsole aufgetaucht. Die Muster wurden in Brasilien bei der INPI eingereicht und sind daraufhin in der Datenbank des World Intellectual Property Office veröffentlicht worden. Verantwortlich dafür soll Yusuhiro Ootori sein.

Es gibt durchaus Grund zur Annahme, dass es sich bei den Studien tatsächlich um Bilder der neuen Playstation 5 handelt. Schon das Vorgängermodell wurde in seiner Entstehungsphase zuerst in Brasilien patentiert und schon damals ist ein Mann mit dem Namen Ootori als Engineering Director von Sony eingesetzt worden. Dabei handelt es sich um Yasuhiro, der unter anderem die Entwicklung der PS4 vorangetrieben hat.

Das Design der neuen Konsole ist sehr innovativ und futuristisch. Was weiter für eine Studie der PS5 spricht, ist die Form. Die Konsole ist wie die römische Ziffer 5 aufgebaut. Das V ist das markante Merkmal des Geräts und würde zur fünften Generation passen. Der eingesetzte AMD Ryzen Prozessor der dritten Generation (Zen 2), der Navi-Grafikchip (RDNA) und die schnelle SSD-Festplatte werden durch zahlreiche Lüftungsschlitze vor Überhitzung geschützt. Zudem sind das Blu-ray-Laufwerk und die fünf USB-Ports allein auf der Vorderseite erkennbar.

Bild von Pixabay

Hinten an der Konsole befinden sich wenig überraschend die Anschlüsse für den Strom und die Videoausgänge für den Bildschirm. Da es sich laut LETSGODIGITAL jedoch um einen Developer Kit der Konsole handelt, werden sich die Anschlüsse oder Bedienmöglichkeiten für den Endverbraucher ziemlich sicher noch ändern. Natürlich vorausgesetzt, dass es sich bei der Studie tatsächlich um das neue Design der Konsole handelt.

Durch die verbaute High-End-Hardware wird die PS5 in der Lage sein, Videos wie auch der Konkurrent, Xbox Scarlett, in 8K-Auflösung wiederzugeben. Spiele sollen mit 120 Hertz Bildwiederholrate auf den Fernsehgeräten wiedergegeben werden. Das ist für Rennspieler oder Shooter ein großer Vorteil. Bei Spielen wie Videopoker profitieren Gamer von der hohen Auflösung. Das Pokerspiel Jacks or Better Multi-Hand profitierte beispielsweise von den immer höheren Ansprüche an Grafiken und lässt sich in verschiedenen Auflösungen und Bildschirmgrößen spielen. Das Game ist bei Dunder, dessen Minima & Maxima für die einzelnen Zahlungsmethoden besonders gut gelöst sind, zu finden. Vielleicht kann man sich hier das nötige Kleingeld für die kommende Konsolengeneration erspielen.

Der genaue Preis der PS5 ist natürlich noch nicht bekannt, obwohl man das Gerät auf der schwedischen Seite von Media Markt bereits für knapp 1000 Euro vorbestellen konnte. Zum Vergleich: Die PS4 kostete zum Marktstart 400 Euro und war damit durchaus erschwinglich.

Sonys aktuelle Konsole zählt längst noch nicht zum alten Eisen auf dem Markt. Nach wie vor erwartet man bei den Japanern 15 Millionen verkaufte Geräte in diesem Geschäftsjahr. Das ist zwar weniger als ursprünglich erwartet, könnte aber auch mit dem bevorstehenden Release der PS5 zusammenhängen. Oder mit dem Marktstart von Google Stadia. Eine ganz neue Art von Gaming-Dienst, die erstmals auf der Gamescom in Köln von 20. bis 24. August angespielt werden kann.  Die Idee: Auf allen Geräten mit Bildschirm und Internetanbindung spielen. Die Games werden einfach nur noch auf dem Empfangsgerät gestreamt. Mit Playstation Now hat Sony einen ähnlichen Dienst im Angebot. Dieser fokussiert sich jedoch nicht auf die neuesten Blockbuster-Titel. Doch auch das könnte sich ja womöglich mit der PS5 noch ändern.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

PlayStation 5 könnte schon im nächsten Jahr kommen

Letztes Jahr hat Sony mit der PlayStation 4 Pro eine leistungsstärkere Version der Konsole veröffentlicht. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere