Home / PS4 / Redout: Native 4K und 60 fps sind das Ziel, aber nicht definitiv

Redout: Native 4K und 60 fps sind das Ziel, aber nicht definitiv

Am 31. August 2017 erscheint das futuristische Rennspiel Redout aus dem Hause 34BigThings für PlayStation 4 und Xbox One sowohl als Retail- wie auch Download-Version. In einem aktuellen Interview mit GamingBolt.com, gaben die Verantwortlichen ein paar interessante Informationen zum Rennspiel ab, darunter auch zu den Optimierungen für die PlayStation 4 Pro.

Die PlayStation 4 Pro-Version wird gegenüber der Basis-PS4 eine besseren Performance und Support für HDR bieten. Ausserdem möchten die Entwickler auf der PS4 Pro eine native 4K-Auflösung bei 60 fps erreichen. Definitiv sind diese Angaben allerdings noch nicht, spruchreif sei laut den Entwicklern noch nichts. Aktuell beschäftigt sich das Entwickler-Studio mit verschiedenen Optimierungen. Ob das Ziel von einer nativen 4K-Auflösung bei 60 fps erreicht wird, werden wir dann Ende August erfahren.

Redout hebt Arcade-Rennspiel-Klassiker wie F-Zero, WipeOut und Rollcage auf die nächste Stufe, denn es bietet ein kompromisslos schnelles und überzeugendes Fahrerlebnis auf der Unreal 4 Engine. Die Spieler können sich auf den Fahrersitz schwingen und auf 25 stylischen Strecken zu einem pulsierenden Soundtrack gegen 12 ihrer besten Freunde antreten.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Neue Charaktere für ONE PIECE WORLD SEEKER und Release-Termin für ONE PIECE GRAND CRUISE

BANDAI NAMCO Entertainment Europe gibt neue Details zu One Piece bekannt. Die Germa 66 und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.