Donnerstag , 14. Dezember 2017
Home / PS4 / Uncharted: The Lost Legacy dürfte noch nicht das Ende der Reihe darstellen

Uncharted: The Lost Legacy dürfte noch nicht das Ende der Reihe darstellen

Im August 2017 wird Naughty Dog die Standalone-Erweiterung Uncharted: The Lost Legacy exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlichen. In der Standalone-Erweiterung wird nicht mehr der Protagonist Nathan Drake die Hauptrolle übernehmen, sondern die beiden Frauen Chloe Frazer und Nadine Ross. Mit Uncharted 4: A Thief’s End hat Naughty Dog mit der Geschichte rund um Nathan Drake abgeschlossen. Das heisst aber nicht, dass Naught Dog mit der Uncharted-Reihe abgeschlossen hat.

Zumindest geht das aus einem aktuellen Interview mit dem Creative Director Shaun Escayg hervor. Im Interview gegenüber Eurogamer erklärte Escayg, dass man sehr viel Zeit und Aufwand in die Standalone-Erweiterung gesteckt hat. Hunderte von Entwickler haben an Uncharted: The Lost Legacy gearbeitet, obwohl schon sehr viele des ursprünglichen Uncharted-Teams zur Entwicklung von The Last of Us 2 abgerufen wurden.

Auf die Frage, ob mit Uncharted: The Lost Legacy das Ende der Reihe eingeläutet wurde, gab dieser Entwarnung. Er glaubt nicht, dass die Standalone-Erweiterung das Ende der Uncharted-Reihe darstellen wird. Es gäbe noch sehr viel aus der riesigen Diebeswelt zu erzählen, die natürlich mit vielen Charaktere gespickt ist. Abschliessend sagte Escayg: „Zu sagen, dass die Uncharted-Reihe beendet ist… ich bezweifle das sehr“.

Heisst für uns, es gibt also sicherlich noch Ideen wie man die Uncharted-Reihe weiterführen könnte. Feststeht hingegen, dass Nathan Drake mit Uncharted 4: A Thief’s End seinen letzten „Hauptauftritt“ in der Reihe hatte.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf
Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Crystal Dynamics: Video zum 25. Geburtstag des Studios

Crystal Dynamics hat heute ein Video veröffentlicht, das die inzwischen 25 Jahre anhaltende Geschichte des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.