Donnerstag , 14. Dezember 2017
Home / Hot / PlayStation VR verkaufte sich im ersten Quartal 2017 mehr als 400.000 mal

PlayStation VR verkaufte sich im ersten Quartal 2017 mehr als 400.000 mal

Sony hält sich nach wie vor etwas zurück, wenn es um die Verkaufszahlen des PlayStation VR-Headsets geht. Immerhin sind jetzt die ersten offiziellen Verkaufszahlen enthüllt worden, jedoch nur für das erste Quartal 2017. Die Verkaufszahlen stammen von der International Data Corporation (kurz IDC), die dem VR-Headsets gute Verkaufszahlen bescheinigen.

Demnach konnte Sony im ersten Quartal 2017 immerhin 429.000 Exemplare verkaufen. Im Vergleich zur Konkurrenz, kann sich diese Zahl durchaus sehen lassen. Das HTC Vive hat sich in der gleichen Zeit lediglich 190.900 mal verkauft, Oculus Rift von Facebook sogar nur 93.000 mal. So gesehen, sind die Verkaufszahlen von PlayStation VR mehr als erfreulich, was sicherlich auch an dem exklusiven Software-Angebot wie Resident Evil 7: biohazard liegt.

Insgesamt konnten übrigens 2,3 Millionen VR- und AR-Headsets im ersten Quartal verkauft werden. 98 Prozent davon fallen auf VR-Headsets, wobei hier klar die VR-Headsets für Smartphones dominieren. Rund 1,53 Millionen Exemplare fallen auf die VR-Headsets für Smartphones, darunter Samsung Gear VR und Google Daydream.

Quelle: SeekingAlpha

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf
Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Sony Interactive Entertainment gibt Meilenstein bekannt

Sony Interactive Entertainment (SIE) gibt neue Meilensteine beim Verkauf von PlayStation 4 Computer-Entertainment-Systemen und PlayStation …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.