Freitag , 20. Oktober 2017
Home / Hot / Square Enix und IO-Interactive gehen getrennte Wege

Square Enix und IO-Interactive gehen getrennte Wege

Das dänische Entwickler-Studio IO Interactive verliert mit Square Enix den Publisher. Anscheinend hat sich Square Enix bereits zum 31. März 2017 zurückgezogen, wie es in einer aktuellen Mitteilung heisst. Kommt diese Meldung überraschend? Nein, nicht zwingend. IO-Interactive hat im letzten Geschäftsjahr einen sehr hohen Verlust von umgerechnet knapp 40 Millionen Euro eingefahren, weshalb Square Enix zu diesem doch ziemlich drastischen Schritt greift.

Aktuell sucht man bei Square Enix nach neuen Investoren für das dänische Entwickler-Studio, damit das Studio nicht komplett geschlossen werden muss. Was das jetzt auf die Weiterentwicklung der Hitman-Reihe für einen Einfluss hat, kann derzeit nicht beurteilt werden. Auch gab Square Enix kein Statement ab, mit welchen Investoren man in Kontakt ist.

Das Entwickler-Studio selbst will sich vorerst nicht zur Trennung äussern, hat aber angeblich sehr viel zu sagen. Dafür ist die Zeit aber noch nicht reif, weshalb man sich zu einem späteren Zeitpunkt äussern wird. Wir wünschen jedenfalls den Entwicklern nur das Beste und hoffen auf eine baldige Lösung, die für alle Parteien zufriedenstellend sein wird.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Star Ocean: The Last Hope – 4K-Remaster für PlayStation 4 und PC hat einen Release-Termin

Square Enix kündigt heute an, dass Fans bald in die geheimnisvollen und gefährlichen Welten Star …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.