Donnerstag , 19. Oktober 2017
Home / PS VR / Sony ist mit Verkäufen der PlayStation 4 Pro und PlayStation VR zufrieden

Sony ist mit Verkäufen der PlayStation 4 Pro und PlayStation VR zufrieden

Heute Vormittag haben wir bereits über die Geschäftszahlen 2016 von Sony berichtet. In einer Telefonkonferenz mit den Investoren hat Sony’s Chef Financial Officer (CFO), Kenichiro Yoshida, bestätigt, dass Sony mit den Verkäufen der PlayStation 4 Pro und PlayStation VR zufrieden ist. Sowohl die PlayStation 4 Pro wie auch das PlayStation VR-Headset sind im Herbst des letzten Jahres auf den Markt gekommen und sollen sich sehr gut verkaufen. Damit sieht sich Sony in seiner Strategie bestätigt. Details zu den Verkaufszahlen nannte Yoshida hingegen nicht.

Die PlayStation 4 wurde im letzten Geschäftsjahr rund 20 Millionen Mal ausgeliefert. Fürs nächste Geschäftsjahr wird die Erwartung auf 18 Millionen Exemplare gesenkt, ist sich aber sicher, dass sich die Konsole in der „Erntephase“ befindet. Insgesamt konnten mehr als 60 Millionen PS4-Konsolen ausgeliefert. Darin ist die Standard-PS4, wie auch die PS4 Pro und PS4 Slim einberechnet. Damit hat sich Sony eine sehr gute Plattform aufgebaut, weshalb man nun glaubt, dass man mit Software-Verkäufen sehr profitabel sein wird.

Quelle: DualShockers / via games.ch

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Star Ocean: The Last Hope – 4K-Remaster für PlayStation 4 und PC hat einen Release-Termin

Square Enix kündigt heute an, dass Fans bald in die geheimnisvollen und gefährlichen Welten Star …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.