PES 2017: Diego Maradona geht rechtlich gegen Konami vor (Update)

Kommt zwischen der argentinischen Fussballlegende Diego Maradona und Konami ein Rechtsstreit auf? Momentan deutet alles darauf hin, obwohl sich Konami zur Situation noch nicht geäussert hat. Doch was genau ist passiert, dass sich die beiden in die Quere kommen? Ganz einfach, Konami hat laut Maradona ohne Erlaubnis das Abbild der Fussballlegende in der Fussballsimulation PES 2017 genutzt.

Diego Maradona äusserte sich folgendermassen: „Ich habe gestern erfahren, dass die japanische Firma Konami mein Bild für ihres Spiel PES 2017 nutzt. Unglücklicherweise wird mein Anwalt Matias Morla die rechtlichen Schritte einleiten. Ich hoffe, dass dies nicht ein weiterer Betrug ist,so Maradona.

Wie bereits erwähnt, ein Statement von Konami blieb bisher aus. Wiederum würde es mich auch gar nicht erstaunen, wenn Konami die Lizenz bzw. Rechte sogar ordentlich eingeholt hat und Maradona dies einfach nicht weiss. Warten wir ab, was aus dieser Geschichte wird.

Update: Konami hat sich mittlerweile zur Angelegenheit um die Fussballlegende Diego Maradona geäussert. Demnach hat der japanische Publisher und Entwickler für das Abbild von Maradona eine Lizenz. Damit dürften die Beschuldigungen des ehemaligen Fussballspielers alles andere als gerechtfertigt sein – wie vermutet.

[asa]B01GFSPMGM[/asa]

Über NoName

Auch interessant

FIFA 2021: Die Spielserie geht in die nächste Runde

Fußball Spielen auf dem eigenen Fernseher: Der Spielentwickler EA hat dieses Jahr wieder angekündigt, im September …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.