Kingdom Hearts HD 2.8 Final Chapter Prologue im Test

Wer kennt es nicht aus seiner Kindheit? Kingdom Hearts hat mit seinem Anime-Disney Charme schon sehr viele Spieler bezaubert. Ob es in dem neuen Remastered für neues Augenfunkeln reicht erfahrt Ihr im folgenden Review. Eins sei gesagt, diejenigen die es bereits gespielt haben werden grafisch gesehen keinen riesen Fortschritt feststellen.

Gameplay
Ein wunderbares gameplay das exakt Square Enix Ambiente bietet. Spass beiseite ich bin etwas enttäuscht von der Steuerung springen auf Kreis ist einfach Out und immer extra die Steuerung anpassen zu gehen ist enorm komplex ich bin da halt einfach das heutige X Springen gewohnt und muss bei diesem Punkt wirklich sagen, dass es selbst nach rund 20 Stunden Spielzeit immer noch eine enorme Umstellung für mich ist und mein Kopf das irgendwie nicht akzeptieren will. Dennoch ist das gameplay an sich sehr interaktiv und man hat oft die Wahl zwischen diversen Kombos. Wer gerne einfach stur auf einen Knopf hämmert kommt auch damit durch das Spiel auf der Schwierigkeitsstufe Normal durch was ich persönlich etwas schade finde, man hätte von einer Remastered erwarten dürfen, dass die KI-Intelligenz angehoben wird. Dies hat aber Square Enix nicht getan es ist halt einfach ein typisches Casual-JumpNRun das eine enorm tiefgründige Story zu bieten hat.

Die grosse Halle vom Glöckner von Notre Dame (Quelle: PS4 Pro, Kingdom Hearts)

Grafik und Darstellung
Die Grafik im Spiel wirkt leider nicht viel besser als die normale Version ohne das Remaster. Ich weiss nicht genau was sie remastered haben, aber die Figuren sind für eine PS4 definitiv zu eckig dargestellt die Engine ist genau die selbe und es gab keinerlei Upgrades in Richtung Farbintensität. Ich kann hier nur sagen, Schade da war wohl der Zeitdruck und die vielen anderen Titel die in Entwicklung waren Schuld. (Final Fantasy 15, Hitman, das kommende Kingdom Hearts usw.)

Die grafische Darstellung wirkt sehr eckig wie man hier sehen kann was ich sehr schade gefunden habe. (Quelle: PS4 Pro, Kingdom Hearts)

Sound
Der Sound, denn dieses Spiel bietet ist eigentlich in fast keiner Rubrik zu schlagen unglaubliche Musik extra für das Spiel von Disney Komponisten erstellt. Kein Wunder legt Disney ein striktes Copyright auf die Musik was zum Beispiel das Streamen solcher Inhalte als sehr schwer darstellt. Disney und Square Enix weisen am Anfang im Menü klar daraufhin das Streamen untersagt ist zwecks Copyright Rechten. Es gibt zwar einen Weg eine Art Erlaubnis zu erhalten wie dies aber funktioniert habe ich gar nicht erst nachrecherchiert. Zurück zum eigentlichen Thema Sound 1A keine Fehler nichts einfach nur zum geniessen.

Steuerung
Die Steuerung verdient eine zusätzliche Erwähnung, oft passiert es das man sich etwas verdreht mit der Kamera hier hätte ich mir eine automatisch anpassbare Kamera gewünscht ansonsten wie bereits erwähnt die Sprungtaste auf Kreis ist uncool. Was aber sehr gut gemacht ist ist der Phasenwechsel zwischen den beiden spielbaren Charakteren Sora, Riku und Kairu. Man hat immer einen sogenannten „Sturz“ dieser hält jenach Leistung ein wenig länger an sobald er auf 0 geht wechselt man automatisch auf eine andere Zeitlinie zu einem anderen Charakter. Man muss es selbst erlebt haben um es zu verstehen.

Unfassbar süss würden jetzt viele sagen, das Geist System erinnert an eine Art Tamagotchi aus den 90 ern. (Quelle: PS4 Pro, Kingdom Hearts)

Die Geister
Es gibt Geister in dem Spiel die man pflegen muss damit sie stärker werden, man kann mit ihnen spielen oder sie stundenlang streicheln auf die Dauer ging mir das aber ziemlich auf den Keks und ich habe es strikt ignoriert. Für kleine Kinder ein schönes Erlebnis für erwachsene auf längere Zeit relativ nervig.

Die Figuren und Zeichnungen
Ob Mickey Mouse, Donald Duck oder einfach nur Goofy alle wirken sehr authenthisch und bringen die Disney Atmosphäre grandios ins Wohnzimmer. Es wurde wirklich auf jedes Detail geachtet und alles in allem mehr oder weniger tadellos umgesetzt mir fehlen etwas mehr Szenen mit diesen Figuren aber alles in allem top Arbeit.

Ganz am Anfang im Spiel erhält man ein umfangreiches Tutorial. (Quelle: PS4 Pro, Kingdom )

Die Trophäen
Ich habe die Trophäen nur kurz überflogen, allerdings dürften sie für jeden machbar sein mit durchschnittlichem Zeitaufwand von 60-80 Stunden kann man die Platin sicher sein eigenen nennen. Die Trophäen sind sehr individuell und machen auch Spass ich kann sie jedem empfehlen habe sie aber aufgrund Zeitmangel nicht alle erlangen können.

Wertung

Gameplay - 80%
Story - 90%
Grafik - 70%
Sound - 95%
Umfang - 85%

84%

Kingdom Hearts weckt Erinnerungen aus der Kindheit und bringt die Disney Abenteuer in das Wohnzimmer. Leider wurde es grafisch nur wenig überarbeitet was aber auf keinen Fall nur negativ anzusehen ist die Disney Figuren bieten das was sie versprechen und die Geschichte wie auch der Sound ist bombastisch gut für Disney und Geschichtsliebhaber wäre ein Kauf sicherlich die richtige Entscheidung.

Jetzt kaufen
User Rating: 4.85 ( 2 votes)

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Neuer Story-Trailer zu The Last of Us Part II veröffentlicht

Sony Interactive Entertainment hat einen neuen Trailer zum kommenden, PlayStation 4-exklusiven Action-Adventure The Last of …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.