Home / PS4 / Final Fantasy VII Remake: Game Director spricht über die Kämpfe

Final Fantasy VII Remake: Game Director spricht über die Kämpfe

Square Enix arbeitet derzeit am Final Fantasy VII Remake, das irgendwann für PlayStation 4 in den Handel kommt. Auch heute haben wir für euch keinen konkreten Veröffentlichungstermin, dafür aber ein interessantes Interview mit dem Game Director Tetsuxy Nomura. Im Interview gegenüber dem japanischen Spielemagazin Famitsu, sprach Nomura über das Gameplay und konkretisierte eine Aussage zu den Kämpfen.

Weil es eine Ungenauigkeit bei der Übersetzung eines früheren Interviews gab, werde ich es hier nochmals erklären. Die Kämpfe sind nicht befehlsorientiert, sie sind actionorientiert. Im Bezug auf die Deckung, gibt es bestimmte Orte auf der Map, wo es möglich sein wird, aber das ist nicht zwingend erforderlich,” so Nomura. Es ist somit nur ein Beispiel wie in Final Fantasy VII Remake mit der Welt interagiert werden kann.

Darüber hinaus sprach Nomura über den Guard Scorpion: “Die Schlacht mit dem Guard Scorpion lässt auch Zerstörungen der Spielumgebung zu und wird eine grosse Anzahl an neuen Angriffen verfügen, die nicht in der ursprünglichen Version enthalten waren. Wenn du genau hinschaust, denke ich, wirst du auch eine Reihe an Raketen gibt.”

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Assassin’s Creed Odyssey: Neue Inhalte im Oktober angekündigt

Ubisoft gab bekannt, auf welche neuen Inhalte für Assassin’s Creed Odyssey sich die Fans im Oktober freuen können. Melaina-Reittier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.