Mass Effect: Andromeda ist kein Open-World-Spiel

Das Action-Rollenspiel Mass Effect: Andromeda entsteht aktuell bei BioWare und wird von Electronic Arts herausgegeben. In einem aktuellen Interview mit OXM, hat der verantwortliche Producer Michael Gamble nochmals bekräftigt, dass Mass Effect: Andromeda kein Open-World-Spiel ist. Gamble bezeichnet das Action-Rollenspiel eher als „erkundungsbasiertes“ Spiel und definitiv nicht als Open-World-Titel.

Zwar wird es laut Gamble im Spiel zahlreiche Abschnitte geben wo man sich in einer offenen Umgebung wiederfindet, aber dies trifft nicht immer zu. Man kann auch einige Planeten im Nomad erkunden, aber es wird kein traditionelles Sandbox-typische Spiel sein. Mit Mass Effect: Andromeda erwartet uns also kein Weltraum-Grand Theft Auto, was aber auch nicht wirklich der Anspruch von BioWare ist.

Mass Effect: Andromeda erscheint am 23. März 2017 für PlayStation 4, Xbox One und Windows PC.

[asa]B00ZR5A472[/asa]

Über NoName

Auch interessant

So wird man eSportler

Was versteht man unter dem Begriff eSport? In erster Linie kann als eSport bezeichnet werden, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.