PlayStation 4: Weltweit über 53 Millionen Exemplare verkauft

Sony hat auf der CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas die aktuellen PlayStation 4 Verkaufszahlen präsentiert. Demnach konnten bisher 53,5 Millionen PS4-Konsolen auf den Märkten Nord- und Lateinamerika, Asien und Japan sowie Europa verkauft werden. Im Zeitraum vom 20./21.11. bis und mit 31.12.2016 konnte Sony über 6,2 Millionen PS4-Konsolen verkaufen. Damit steht auch fest, dass Sony alleine im Dezember mehr als drei Millionen verkauften konnte. Bereits am 6. Dezember 2016 hat Sony freudig mitgeteilt, dass die PS4 die magische Grenze von 50 Millionen Verkäufe durchbrochen hat. Diese Zahlen umfassen die Verkäufe der PlayStation 4, PlayStation 4 slim und PlayStation 4 Pro.

Zufrieden darf Sony auch mit den Software-Verkäufen sein. Über 50,4 Millionen PS4-Titel konnten im gleichen Zeitraum über den PlayStation Store und dem Einzelhandel abgesetzt werden. Mitunter ein Grund für die guten Absatzzahlen ist das Action-Adventure Uncharted 4: A Thief’s End. Insgesamt hat sich Naughty Dog’s packender Titel schon mehr als 8,7 Millionen mal verkauft. Zudem soll sich auch das PS4 Bundle äusserst gut verkaufen.

Keine Verkaufszahlen nannte Sony zu PlayStation VR. Sony’s CEO Kazuo Hirai hat auf der Pressekonferenz nur erwähnt, dass sich das VR-Headset ebenfalls sehr gut verkauft.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Neuer Story-Trailer zu The Last of Us Part II veröffentlicht

Sony Interactive Entertainment hat einen neuen Trailer zum kommenden, PlayStation 4-exklusiven Action-Adventure The Last of …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.