Gravity Rush 2: Auf PS4 Pro mit nativen 4K bei 30 fps

Die Kollegen von Digital Foundry haben sich auch Gravity Rush 2 näher angeschaut, das am 18. Januar 2017 exklusiv für PlayStation 4 auf den Markt kommt. In der Technikanalyse sind einige interessante Details zum Action-Titel zum Vorschein gekommen, die nicht nur Besitzer einer PlayStation 4 Pro interessieren dürften.

Fangen wir trotzdem mit der Analyse der PlayStation 4 Pro an. Wie es heisst, erreicht Gravity Rush auf der leistungsstärkeren PlayStation 4 Pro eine Auflösung in nativen 2160p (4K/UHD) bei fast konstanten 30 fps. Nur wenn die PS4 Pro mehr Details als üblich berechnen muss, beispielsweise wenn Rauchmehrere Physikelemente gleichzeitig berechnet werden müssen, kann es hier und da zu kurzen Einbrüchen der Framerate kommen. Die native 4K-Auflösung wird durch sogenanntes Geometry Scaling erreicht, dabei wird die Geometrie zwar in 4K gerendert, nicht so aber die verschiedenen Effekte im Spiel. Unter uns gesagt, wird etwas „geschummelt“, um die native 4K-Auflösung zu erreichen.

Die „Standard“ PlayStation 4-Konsole kann den Titel in nativen 1080p anzeigen, ebenfalls bei fast konstanten 30 fps. Auch die PS4-Konsole hat damit zu kämpfen, wenn mehrere Physikelemente aufeinander treffen. Ansonsten wird vor allem die Darstellung und die Steuerung des Titels von den Kollegen gelobt. Weitere Informationen könnt ihr direkt aus dem Video zur Technikanalyse entnehmen.

via playfront

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Neuer Story-Trailer zu The Last of Us Part II veröffentlicht

Sony Interactive Entertainment hat einen neuen Trailer zum kommenden, PlayStation 4-exklusiven Action-Adventure The Last of …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.