Home / PS4 / Assassin’s Creed: Nächster Ableger doch nicht mit antiken Ägypten-Setting?

Assassin’s Creed: Nächster Ableger doch nicht mit antiken Ägypten-Setting?

Letztes Jahr gönnte Ubisoft der Assassin’s Creed-Reihe eine Pause, was sich in diesem Jahr ziemlich sicher ändern wird. Bisher ging die Gerüchteküche davon aus, dass der nächste Ableger als Assassin’s Creed Empire vorgestellt und die Handlung im antiken Ägypten angesiedelt sein wird. Diese Gerüchte sollen so aber nicht stimmen, wie im 4Chan Forum berichtet wird.

Demnach soll der Titel als Assassin’s Creed 1389 auf den Markt kommen und eine Geschichte aus dem Jahr 1389 um den serbischen Fürsten Lazar Hrbeljanovic erzählen. Für die Gegenwart wird der nationalistische Attentäter Gavrilo Princip erwähnt, der auch für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs verantwortlich sein soll. Der Spieler wird sich auf die Suche nach einem Eden-Relikt in unterschiedlichen Versionen machen müssen, heisst es weiter. Auch ein Termin für die Vorstellung nennt uns die Gerüchteküche bereits. Assassin’s Creed 1389 soll am 15. Juni 2017, dem letzten Tag der E3, vorgestellt werden.

Mehr als ein Gerücht sind die obengenannten Angaben nicht und sollten auch so betrachtet werden. Für diese Meldung spricht zumindest der Termin der Vorstellung nicht. Wir gehen nicht davon aus, dass Ubisoft bis zum letzten Tag der Spielmesse wartet, um den neuen Titel zu präsentieren.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Assassin’s Creed Odyssey: Neue Inhalte im Oktober angekündigt

Ubisoft gab bekannt, auf welche neuen Inhalte für Assassin’s Creed Odyssey sich die Fans im Oktober freuen können. Melaina-Reittier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.