Samstag , 16. Dezember 2017
Home / PS4 / Sony gelobt Besserung was die Einhaltung der Veröffentlichungstermine angeht

Sony gelobt Besserung was die Einhaltung der Veröffentlichungstermine angeht

In den letzten Jahren glänzte Sony Interactive Entertainment nicht wirklich durch die Einhaltung von Veröffentlichungstermine. Zahlreiche Spiele wie The Last Guardian, Gran Turismo Sport, Uncharted 4: A Thief’s End oder No Man’s Sky mussten nachträglich verschoben werden. Nicht immer mussten die Titel gleich um Monate verschoben werden, dennoch ist es doch recht auffällig, wie oft in letzter Zeit Titel verschoben werden mussten.

Auf der PlayStation Experience hat Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, dazu Stellung genommen und gelobt Besserung. Bei Sony Interactive Entertainment soll man aus den Fehlern der letzten Jahre gelernt haben, so Yoshida. Die Konsequenz: Sony wird die Veröffentlichungstermine nicht mehr voreilig bekannt geben. Es ist laut Yoshida nicht mehr so einfach einzuschätzen, wann ein Spiel für die Veröffentlichung fertig ist. Die Videospiele fallen viel aufwändiger aus als in früheren Zeiten.

Auf der PlayStation Experience 2016 wurden unter anderem The Last of Us Part II oder die Singleplayer-Erweiterung Uncharted: The Lost Legacy angekündigt, Sony hat aber bei beiden Titeln auf eine Angabe des Veröffentlichungstermins verzichtet.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf
Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Sword Art Online: Fatal Bullet – Neue Details zum Hybrid aus Shooter und RPG

Spieler von Sword Art Online: Fatal Bullet dürfen sich über zahlreiche neue Features, wie neue …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.