Donnerstag , 14. Dezember 2017
Home / PS VR / Ex-Electronic Arts Chef : VR wird im Jahr 2020 Mainstream sein

Ex-Electronic Arts Chef : VR wird im Jahr 2020 Mainstream sein

In diesem Jahr hat sich so einiges bei den VR-Headsets getan. Erstmals sind zahlreiche VR-Headsets für die breite Masse erhältlich. Nachdem sich bereits einige Branchenkenner zur VR-Technologie geäussert haben, meldet sich nun auch der der ehemalige Electronic Arts Chef John Riccitiello zu diesem Thema zu Wort. Riccitiello bezeichnet sich selber als riesiger Unterstützter von Augmented Reality und Virtual Reality. Wenn er selber ein AR- oder VR-Gerät mit etwas grossartigem wie Unitys Editor VR nutzt, dann ist er davon überzeugt, dass diese Plattform die Zukunft gehört.

Bis diese Geräte aber den Massenmarkt, also den Mainstream, erreicht, dauert es seiner Meinung nach noch eine Weile. Für ihn heisst Mainstream, dass rund 100 Millionen Konsumenten die Technik regelmässig nutzen. Er geht davon aus, dass diese doch recht hohe Anzahl im Jahr 2020 erreicht wird. Innerhalb von den nächsten zehn Jahren glaubt er sogar, dass über eine Milliarde Konsumenten VR-Apps nutzen werden.

via playm

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf
Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

PlayStation VR: Neues Modell „CUH-ZVR2“ kommt in den Westen

Seit wenigen Wochen ist in Japan ein neues PlayStation VR-Modell mit der Bezeichnung „CUH-ZVR2“ im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.