Freitag , 22. September 2017
Home / Hot / Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske im Test (inkl. Gameplay-Video)

Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske im Test (inkl. Gameplay-Video)

Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske gefreut habe! Mein Test für euch habe ich auf einer neuen PS4 Pro mit einem 4K fähigen TV gemacht. Ich kann euch schon jetzt sagen, es hat sich gelohnt! Also lest das gesamte Review sorgfältig durch es wird euch alles nötige an Infos geben ob Ihr das Spiel kaufen sollt oder eben nicht.

Eine kleine Info Vorweg – ich habe das Spiel auf die Aggressive Variante gespielt was den Verlauf des Spiels massiv verändert als wenn man z.B keine Gegner tötet oder nur herumschleicht. Die Brachiale Variante ist oft dafür nicht die leichteste, wird aber sicherlich am wenigsten so gespielt daher sollte das Review relativ einzigartig für euch werden.

Lecker Tyvirianische Birnen mit diesen schönen Früchten heilt man sich von Verletzungen. (Quelle: PS4 Pro, Dishonored 2)

Gameplay
Das Gameplay von Dishonored 2 ist nicht schlecht, es ist nicht überragend aber auch nicht unterirdisch. Ich würde sagen, es ist normal. Was sehr positiv gefällt, ist das dynamische Kampfsystem. Man kann selbst entscheiden ob man einen Gegner direkt konfrontiert oder heimlich von hinten niedersticht. Es fängt schon nur bei der Entscheidung an, wie man den Gegnern den Garr aus macht. Diese Entscheidungen bestimmen den gesamten Spielverlauf, ob mit Pistole, Schwert oder gar Handgranaten/Minen o.ä das Erlebnis bleibt dynamisch und macht enorm viel Spass. Die in meinen Augen negativen Aspekte des Gameplays sind recht einfach zu erklären, dass Spiel wirkt im Vergleich zum Vorgänger nicht viel anders es wurde eine Engine in eine andere kopiert und das finde ich persönlich schade. Bethesda hatte ja die Möglichkeit das enorm gute Gameplay von Fallout 4 zu implementieren. Dies ist leider nicht geschehen daher erreicht das Gameplay auch nur 80% von möglichen 100% in der Gesamtbewertung.

Hier ein Screenshot von der überragenden Aussicht auf die Hafenstadt. (Quelle: PS4 Pro, Dishonored 2)

Sound
Der Sound des Spiels ist recht gut gelungen, es ist jetzt kein ultra kracher wie z.B Odin Sphere aber es ist doch dezent umgesetzt worden. Man hört den 3D-Sound sehr gut und mit guten Dolby Lautsprechern/Headset ist dies im Spiel auch wirklich notwendig. Einige Gegner sind doch recht schwer zu kriegen und wenn man die Schritte einschätzen kann, kann man sie leichter ausschalten. Der ultimative Sound ist aber Dishonored 2 definitiv nicht gelungen.

Ein weiteres wunderbares Foto von unserem tollen Schiffsrift leider können wir das Schiff nicht selbst steuern. (Quelle: PS4 Pro, Dishonored 2)

Steuerung
Die Steuerung ist wie Ihr in dem Video gleich sehen könnt sehr gut gelungen und macht Laune. Sie ist nicht viel anders als die von dem Vorgänger daher gibt es hier nicht viel zu erzählen. In einigen Abschnitten gibt es kleine Probleme z.B der Teleport den man als Fähigkeit erhält lässt sich oft nicht dort platzieren wo man effektiv möchte. Alles in allem aber sehr gut gelungen und mit leichtigkeit zu meistern. Was mir persönlich in Dishonored 2 immer noch fehlt ist ein Third-Person Modus. Wer weiss vielleicht wird ja bei Dishonored 3 einer vorhanden sein.

Die Geschichte
Ohne zu Spoilern ist die Geschichte sehr schwer zu erklären, es geht auf jeden Fall um Rache für eine Wichtige Person und die mögliche Erlösung dieser Person. Man kämpft sich durch gigantische Gebiete und sucht einen Weg zur Rache oder Erlösung (Man hat selbst die Wahl wie man im Geschichtsverlauf agiert).
Jede Entscheidung beeinflusst den Weg der Geschichte. Wirklich gut gelungen und enorm weit an Möglichkeiten das Spiel ist somit 2-3 x durchzuspielen um auch wirklich alles gesehen zu haben.

Man ist mehr draussen als drinnen unterwegs auf diesem Bild befinden wir uns auf einer Burg und sind gerade auf der Flucht. (Quelle: PS4 Pro, Dishonored 2)

Die Trophäen
Die Trophäen sind relativ schwierig und mit viel Zeit zu erspielen. Ich habe leider keine Zeit gefunden für euch die komplette Platin Trophäe zu erspielen aber es wird wie immer ein Update auf ps3blog.ch geben sobald ich diese ergattert habe. Einige Trophäen erhält man einfach im Geschichtsverlauf andere sind Sammel Trophäen von Gegenständen die man eben nicht so leicht findet. Dennoch bin ich der Meinung, dass das Trophäen System wie immer von Bethesda ernst genommen wurde und einige coole Trophäen eingebaut sind.

Knochen Artefakte und andere Handwerksfunktionen
In Dishonored 2 gibt es sogenannte Knochen Artefakte die es gilt herzustellen und wie eine Art Beruf zu Leveln. Allgemein finde ich die Idee ganz cool jedoch ist die Freude nicht wirklich da wenn man diese findet da es super schwache Verbesserungen sind und kaum einen Vorteil bringen. (Ein Beispiel „Unter Wasser regeneriert man sein Mana“ Hört sich ganz gut an jedoch füllt sich der Balken geschätzt im Minutentakt einen Zentimeter) Dies ist schade es hätte durchaus mit cooleren Perks umgesetzt werden können.

Hier das Fernrohr was wir in der Maske von Dishonored 2 enthalten haben, wie man sieht kann man damit seine
Angriffe auf die Gegner planen. (Quelle: PS4 Pro, Dishonored 2)

Grafik
Die Grafik wurde wirklich nicht schlecht ich habe um ehrlich zu sein aber dennoch etwas mehr erwartet. 
Es ist circa die Grafik von Fallout 4 die Figuren im Spiel wirken viel zu oft genau gleich es gibt keine Unterschiede von Gegner A und B und das kommt einfach zu oft vor es wirkt unrealistisch. Das Charakter Design und Gegner Design ist einfach ein wichtiger Punkt der hier definitiv vernachlässigt wurde und die Grafik an sich ist gut aber halt nicht Top. Ich denke dennoch das das Spiel für Grafik Feinschmecker die ein oder andere Überraschung bereit halten könnte.

Wertung

Gameplay - 85%
Story - 85%
Grafik - 90%
Sound - 75%
Umfang - 80%

83%

Ein gelungenes Zukunfts-Mittelalter spektakel mit viel Abwechslung und grossartigen kämpfen verspricht eine lange Spielzeit ohne viel Frust. Wer den ersten Teil mochte wird den zweiten Teil lieben die Entwickler haben praktisch nichts an dem Spiel zum Vorgänger verändert und daher ist es auch ein würdiger Nachfolger. Mein Tipp wenn ihr euch zu Weihnachten nicht langweilen wollt kauft euch das Spiel.

Jetzt kaufen
User Rating: 5 ( 1 votes)

Über Ismael Peter

Auch interessant

Resident Evil 7: Neues Video zeigt Gameplay aus „Not a Hero“

Capcom hat im Rahmen der Tokyo Game Show einen neuen Gameplay-Trailer zur kommenden Erweiterung „Not …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.