The Witcher 3: Wild Hunt – Nach „Blood and Wine“ ist Schluss mit DLCs

CD Projekt und Bandai Namco haben gestern den nächsten DLC „Blood and Wine“ für das Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt mit einem Veröffentlichungstermin versehen. Wie jetzt bekannt wurde, wird mit dem Blood and Wine-DLC der DLC-Support eingestellt. Die frei werdenden Kapazitäten werden für das kommende Cyberpunk 2077 eingesetzt.

Neben der digitalen Version wird es auch eine limitierte Box-Version der Erweiterung für den PC und die PS4 geben, die die beiden physischen Gwent-Decks der Nördlichen Königreiche und von Nilfgaard enthalten wird. Außerdem ist die digitale Version Bestandteil des Season Pass. CD Projekt Red selbst gab indes einen kurzen Überblick über die Inhalte von Blood and Wine:

Blood and Wine komplettiert The Witcher 3: Es ist Geralts letzte Mission. Mit über 90 neuen Quests und über 30 Stunden an brandneuen Abenteuern werden Gamer sich lange daran erinnern. Mit dieser Erweiterung erhalten Spieler auch jede Menge Features wie ein dynamisches „Point of Interest“-System, ein neues Gwent Deck, neue Endgame Mutation-Mechaniken und sogar einen Ort, den Geralt Zuhause nennen kann. Enthalten ist das alles in einer neuen Region so groß wie das No Man’s Land im Hauptspiel.

Konrad Tomaszkiewicz, Game Director, CD PROJEKT RED

The Witcher 3: Blood and Wine wird am 31. Mai 2016 erscheinen.

Über NoName

Auch interessant

So wird man eSportler

Was versteht man unter dem Begriff eSport? In erster Linie kann als eSport bezeichnet werden, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.