Sony bestätigt 40 Millionen verkaufte PS4-Konsolen

Bereits im April hat Sony weltweit über 40 Millionen PS4-Konsolen ausgeliefert. Am 22. Mai 2016 ist nun der Tag gekommen, an dem Sony ebenso viele PlayStation 4-Konsolen offiziell verkauft hat. Zu den 40 Millionen verkauften Konsolen, kommen über 270,9 Millionen Software-Titel dazu – nicht schlecht!

Dieser Meinung ist auch Andrew House, President and Global CEO of Sony Interactive Entertainment. In einem offiziellen Statement  von House, bedankt er sich bei den Fans und Partner rund um den Globus, die zu diesem Meilenstein beigetragen haben. Sony wird sich bemühen auch in Zukunft eine aufregende Spielerfahrung abzuliefern, verbunden mit einem unschlagbaren Line-Up an Spielen für dieses Jahr. Dazu kommt PlayStation VR im Herbst auf den Markt und House spricht von weiteren Highlights in Form von Features und Network Services.

Für das nächste Geschäftsjahr erhofft sich Sony weitere 20 Millionen PS4 an die Frau/den Mann zu bringen.

Über NoName

Auch interessant

So wird man eSportler

Was versteht man unter dem Begriff eSport? In erster Linie kann als eSport bezeichnet werden, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.