PlayStation 4: Analysten rechnen mit 100 Millionen verkauften Konsolen

Die Marktforscher von DFP rechnen damit, dass Sony mit der PlayStation 4 die magische Grenze von 100 Millionen verkauften Exemplare erreichen wird. Ausserdem glaubt man bei DFP nicht daran, dass es Microsoft gelingen wird, die Dominanz der PS4 zu brechen. Konkret, auch in Zukunft dürfte die PlayStation 4 die dominante Plattform bleiben. Aktuell stehen die Verkaufszahlen der PlayStation 4 bei ca. 38 Millionen ausgeliferte Exemplare.

Mit dem Launch des PlayStation VR Headsets könnte auch die PlayStation 4 profitieren. Wobei DFP hervorhebt, dass man nicht damit rechnen sollte, dass VR-Headsets den Konsolenmarkt beeinflussen werden.  Zudem gehen die Marktforscher davon aus, dass in den nächsten Jahren vor allem die Digitalisierung zulegen wird, was dann einen Einfluss auf die Retail-Fassungen haben wird.

Über NoName

Auch interessant

FIFA 2021: Die Spielserie geht in die nächste Runde

Fußball Spielen auf dem eigenen Fernseher: Der Spielentwickler EA hat dieses Jahr wieder angekündigt, im September …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.