Home / Hot / Uncharted: The Nathan Drake Collection im Test

Uncharted: The Nathan Drake Collection im Test

Naughty Dog und Bluepoint Games bringen die legendären Titel Uncharted: Drake’s Fortune, Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake’s Deception in einer überarbeiteten HD-Neuauflage als die Uncharted: The Nathan Drake Collection auf die PlayStation 4. Damit wird die Wartezeit auf Uncharted 4: A Thief’s End verkürzt.

Noch nie was von Bluepoint Games gehört? Dann habt ihr wahrscheinlich einige Remakes verpasst. Die Jungs und Mädels von Bluepoint Games waren bereits für die HD-Neuauflagen von God of War HD Collection, ICO & Shadow of the Colossus sowie Metal Gear Solid: HD Collections verantwortlich. An Erfahrung mit Remakes dürfte es bei Bluepoint Games also nicht fehlen.

Wir haben uns die Neuauflage näher angeschaut und sagen euch in unserem Testbericht, ob sich ein Kauf der Collection lohnt.

uncharted_sc008

Was man alles aus einem (fast) 8 Jahre alten Spiel machen kann!
Alle drei Spiele laufen auf der PlayStation 4 mit einer Auflösung von 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde (fps). Doch nicht nur die Auflösung wurde durch Bluepoint Games stark nach oben korrigiert, sondern auch alle Texturen und vor allem Lichteffekte, haben einen Refresh erhalten – und wie!

Stark fällt bei Uncharted: Drake’s Fortune die deutlich bessere Grafik auf. Wir sprechen bei Uncharted: Drake’s Fortune schliesslich von einem Spiel, das bereits vor knapp acht Jahren auf den Markt gekommen ist. Die Texturen und Lichteffekte kommen dabei beispielsweise im zweiten Level stark zur Geltung, wo wir mit Nathan in einem unterirdischen Tempel verschiedene Rätsel lösen müssen.

Es ist schon beeindruckend was die Entwickler noch alles aus diesem Spiel bzw. aus allen drei Spielen herausgeholt haben – Chapeau! Natürlich haben auch die Zwischensequenzen ein Refresh erhalten und die können sich ebenfalls sehen lassen. Wie gesagt, es ist einfach beeindruckend was Bluepoint Games aus diesen drei Spielen herausgeholt hat. Alle drei Spiele profitieren dabei stark vom Refresh.

rooftopjump1

Uncharted wie wir es lieben!
An der Story hat Bluepoint Games natürlich nichts geändert und das ist auch gut so! Wir erleben mit Nathan Drake wieder tolle und teilweise abgefahrene Abenteuer. Wie wir es halt von der Uncharted-Reihe kennen und lieben gelernt haben! Ich habe mich sehr über die Ankündigung der Collection gefreut, vor allem auch wegen der tollen Erzählungen.

Wer gerne Rätsel lüftet, der kommt an der Uncharted-Reihe so oder so nicht vorbei. Keine Angst, das Spiel lässt euch nicht im Regen stehen wenn ihr ein Rätsel mal nicht lösen könnt. Es gibt immer wieder Tipps, die euch, früher oder später, auf die richtige Lösung bringen. Den Schwierigkeitsgrad könnt ihr übrigens zu jeder Zeit ändern – falls ihr ein Level nach dem X-Mal nicht lösen könnt, nehmt ihr einfach einen leichteren Schwierigkeitsgrad – Forscher beispielsweise. Wer schon sehr geübt ist, kann sich auch mal an „Gnadenlos“ die Zähne ausbeißen.

uncharted-3-drakes-deception-screen-01-eu-20mar14

Steuerung erhält ebenfalls Optimierungen
Bluepoint Games hat sich aber nicht nur an die Optik herangewagt, sondern ebenfalls an die Steuerung der drei Spiele. Die Entwickler haben sich dabei vor allem auf die Steuerung des zweiten Teils konzentriert und diese dann für Uncharted: Drake’s Fortune sowie Uncharted: Drake’s Deception übernommen. Der Waffenwechsel geht nun mit dem Digitalkreuz zuverlässig vonstatten.

Kein Multiplayer, dafür ein paar Extras
Man muss ein paar Abstriche bei der Uncharted: The Nathan Drake Collection in Kauf nehmen, wenn auch nur wenige und unserer Meinung nach verschmerzbare. So hat Bluepoint Games auf den Multiplayer-Modus verzichtet, den es in Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted: Drake’s Deception gab. Zudem vermissen wir in dieser Collection den PS Vita-Titel Uncharted: Golden Abyss, den wir gerne in einer überarbeiteten Version für die PlayStation 4 gespielt hätten.

MP-drake-w-shield-sunny-village1

Und wie erwähnt, gibt es dafür ein paar kleine Extras. So dürfen sich Trophäen-Jäger über neue Trophäen freuen, darunter gleich drei neue Platin-Pokale. Ausserdem spendiert Bluepoint Games einen Foto-Modus, den ihr nach euren Lüsten und Gelüsten mit verschiedenen Filtern und Effekten verstehen könnt. Und last but not least, könnt ihr verschiedene Kostüme und Bild-Modi während den Missionen freischalten.

Wertung

Gameplay - 94%
Grafik - 88%
Sound - 90%
Umfang - 91%

91%

Wow! Die Uncharted: The Nathan Drake Collection ist ein echter Knaller geworden! Das Spiel vereint die alten Stärken der Reihe mit diversen Verbesserungen, die sich nicht nur auf die stark verbesserte Optik bezieht. Über den fehlenden Multiplayer-Modus können wir hierbei ohne Probleme wegsehen - und ganz ehrlich, der war ja auch schon in Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake's Deception nicht wirklich überzeugend. Letztendlich verkürzt uns die Collection ganz klar die Wartezeit auf Uncharted 4: A Thief's End, auf das wir schon ungeduldig warten! 

User Rating: 5 ( 3 votes)

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

PES 2019

Demo zu PES 2019 erscheint am 8. August 2018

KONAMI verkündet offiziell, dass ab dem 08. August die Demoversion von PES 2019 zur Verfügung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere