Call of Duty: Black Ops III – Gehört die Zeitexklusivität von Microsoft der Vergangenheit an?

Bei den letztjährigen Ablegern hatte Microsoft immer einen Exklusivvertrag mit Activision abgeschlossen. Heisst konkret, dass Microsoft’s Konsole immer als erstes die neuen DLCs erhalten hat. Wir sprechen dabei nicht nur von ein paar Tagen, sondern in der Regel um eine Zeitexklusivität von einem Monat.

Diese Zeitexklusivität könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Einerseits verkauft sich die PlayStation 4 schlichtweg deutlich besser als die Xbox One und andererseits liefert auch Microsoft gleich den womöglich entscheidenden Hinweis. Auf der offiziellen Xbox-Webseite wird der Titel nicht mehr als Exklusivtitel oder „Inhalte zuerst“ markiert. Andere Titel, die wiederum von exklusiven Vorteilen profitieren werden, werden dort wiederum aufgelistet – darunter auch The Division oder Fable. Call of Duty: Black Ops III wird dort hingegen nicht aufgelistet.

Es wäre definitiv ein sehr begrüssenswerter Schritt von Activision. Von uns ausgesehen, sollten alle Titel die DLC’s zum selben Zeitpunkt erhalten. So wären doch alle zufrieden, oder? Gut, es geht natürlich wieder um das liebe Geld…

Call of Duty: Black Ops III wird am 6. November 2015 unter anderem für PlayStation 4 auf den Markt kommen.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Neuer Story-Trailer zu The Last of Us Part II veröffentlicht

Sony Interactive Entertainment hat einen neuen Trailer zum kommenden, PlayStation 4-exklusiven Action-Adventure The Last of …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.