Destiny: Bungie verteilt ab sofort Patch 1.0.2

Bungie hat zum MMO-Shooter Destiny einen weiteren Patch veröffentlicht, der ab sofort verteilt wird. Der Patch nimmt wiederum einige Änderungen vor, wie dem offiziellen Changelog zu entnehmen ist:

Kryptarch

  • Legendäre (violette) Engramme werden immer in ein legendäres oder höheres Objekt umgewandelt.
  • Anmerkung: Legendäre Engramme, die sich bereits in deinem Inventar befinden, werden zu seltenen Objekten, wenn der Patch live geht. Doch wenn diese Engramme entschlüsselt werden, wird dies immer noch zum gleichen Ergebnis wie vorher führen.
  • Seltene (blaue) Engramme werden immer in ein seltenes oder höheres Objekt umgewandelt.
  • Erhöhte Chance auf legendäre Ausrüstung
  • Material: Aszendenten-Bruchstücke und Aszendenten-Energie wurden auf Legendär angehoben (von Selten).

Belohnungen

  • Seltene (blaue) sowie legendäre (violette) Engramme wurden als potentielle Beute für Folgendes hinzugefügt:
  • Vorhut: Tiger-Strike-Playlist
  • Tägliche Heroische Missionen (erstes Mal pro Tag)
  • Wöchentliche Heroische Missionen (erstes Mal pro Woche)

Bekannte Probleme

  • Wenn man eine höhere Schwierigkeitsstufe für tägliche Missionen auswählt, wird EP-Bonus nicht in der Aktivitätsübersicht angezeigt.
  • Du bekommst den EP-Bonus, er wird dir nur nicht angezeigt.

Schmelztiegel

  • Reduziertes Zeitlimit in Bastion und Erstes Licht in Kontrolle sowie in Konflikt von 15 auf 12 Minuten, so dass sie den Karten ohne Fahrzeuge in den Playlisten entsprechen.
  • Gewichtung von Bastion sowie Erstes Licht in Kontrolle und Konflikt gesenkt, so dass sie weniger häufig in diesen Playlisten erscheinen.

via playfront

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Warner Bros. Interactive Entertainment kündigt Mortal Kombat 11: Aftermath an

Warner Bros. Interactive Entertainment kündigt heute Mortal Kombat 11: Aftermath an – eine neue Erweiterung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.