Home / PSN / PlayStation Network nach DDoS-Attacke wieder online – Sony entschuldigt sich

PlayStation Network nach DDoS-Attacke wieder online – Sony entschuldigt sich

Gestern wurde das PlayStation Network (PSN) mit einer gezielten DDoS-Attacke in die Knie gezwungen. Grösstenteils waren die PSN-Dienste nicht erreichbar, was natürlich die PSN-Nutzer verärgert hat. Sony hat die DDoS-Attacke nun offiziell bestätigt und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Wie bereits gestern Abend berichtet, zeigte sich die Hacker-Gruppierung LizardSquad für die Attacke verantwortlich. Darüber hinaus gesellt sich eine weitere Gruppierung dazu, die Sony einfach als gieriges Unternehmen ansehen. Für die DDoS-Attacke waren also gleich zwei Gruppierungen verantwortlich. Beide Gruppierungen haben weitere Attacken auf das PlayStation Network angekündigt, bisher läuft es – zumindest bei uns – normal.

Von den Attacken waren auch Titel von Blizzard betroffen, darunter World of Warcraft und das Trading-Card-Spiel Hearthstone. Beide Spiele konnten ebenfalls über Stunden aufgrund der Attacken nicht gespielt werden. In den letzten Tagen waren zudem auch die Server von RuneScape, EVE Online, League of Legends und Guild Wars 2 nicht erreichbar.

Nicht Sony hat unter den Angriffen am meisten gelitten, sondern die PSN-Nutzer sind die Leidtragenden. Schade!

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

PlayStation Plus: Diese Gratis-Spiele gibt’s im März 2018

Sony Interactive Entertainment hat letzte Woche die PlayStation Plus-Inhalte für diesen Monat enthüllt. Die Gratis-Spiele …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.