PlayStation 4: SharedPlay-Sessions sind auf 60 Minuten beschränkt

Auf der diesjährigen gamescom hat Sony das neue PlayStation 4-Feature „SharedPlay“ angekündigt, das mit dem Firmware-Update 2.0 eingeführt wird. Dank SharedPlay kann ein Freund während 60 Minuten die Kontrolle über euer Spiel übernehmen, ohne dass der Freund im Besitz des Spiels sein muss.

SCEE CEO Jim Ryan hat auf der gamescom zusätzlich verlauten lassen, dass für die Nutzung von SharedPlay ein PlayStation Plus Abonnement (bzw. zwei) vorhanden sein muss. Wann genau das Firmware-Update veröffentlicht wird, ist bisher nicht bekannt.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Neuer Story-Trailer zu The Last of Us Part II veröffentlicht

Sony Interactive Entertainment hat einen neuen Trailer zum kommenden, PlayStation 4-exklusiven Action-Adventure The Last of …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.