Sherlock Holmes – Crimes and Punishments: Neuer Trailer zeigt Entscheidungsfreiheiten

Strafgesetzbuch oder moralischer Kompass? In Sherlock Holmes Crimes & Punishments muss der Spieler sorgfältig die Folgen seiner Entscheidungen abwägen, denn alles, was im Spiel getan wird, hat im Spielverlauf Konsequenzen. Im neuen Trailer offenbaren sich die Entscheidungsfreiheiten des Spielers: Soll die Schuldige Scotland Yard übergeben werden oder wäre es das Richtige, sie laufen zu lassen?

Die Indizien, die der Spieler entdeckt, und die Richtung, in die er seine Ermittlungen in jedem der sieben Fällen lenken möchte (oder auch nicht), führt ihn jeweils zu einem von zehn Verdächtigen. Nur aufgrund logischer Schlussfolgerungen kann der Spieler entscheiden, wer seiner Meinung nach der Täter ist. Aber nicht vergessen: wenn bestimmte Indizien oder Spuren übersehen werden, kann ein Unschuldiger hinter Gitter landen! Sobald der Spieler sich für einen Täter entschieden hat, trägst er die Verantwortung dafür, was er mit diesen Informationen macht.

Crimes & Punishments erscheint im Frühjahr 2014 für PC, Xbox 360, PlayStation 3 und PlayStation 4.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Limitierte PS4 Pro im Design von The Lastof Us Part II angekündigt

Am 19. Juni 2020 erscheint mit dem lang erwarteten Action-Adventure The Last of Us Part …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.