GTA V im Test – Das beste GTA aller Zeiten!

Da ist es endlich! Ich spreche natürlich von Grand Theft Auto 5 (kurz GTA V)! Ich muss an dieser Stelle eingestehen, dass ich mich schon lange nicht mehr so sehr auf ein Spiel gefreut habe, wie auf GTA V! Und so viel kann ich schon jetzt sagen, das warten hat sich definitiv gelohnt! Warum? Erfährt ihr jetzt in unserem ausführlichen Testbericht!

878-1280

Unendlich scheinende Welt – das ist Los Santos Country!
GTA V spielt sich in der US-amerikanischen Grossstadt Los Santos ab, die im fiktiven Bundesstaat San Andreas gelegen ist. Los Santos war bereits in GTA: San Andreas als Haupthandlungsort vertreten, damals aber in einem deutlich kleineren Umfang. Der Name der Stadt ist übrigens eine Parodie: Los Angeles = die Engel, Los Santos = die Heiligen. Es ist klar, dass sich Rockstar Los Angeles als Vorbild für die Erstellung der fiktiven Stadt Los Santos genommen haben.

Damit die Gegend um Los Santos so realistisch wie möglich rüber kommt, hat Rockstar keine Mühe gescheut und unzählige Fotos von Los Angeles geschossen.Das ist ihnen auf jeden Fall gelungen, noch nie habe ich eine offene Spielwelt mit so vielen Details gesehen! Es scheint so, als hätten die Entwickler an wirklich jedes noch so kleine Detail gedacht.

Begehen wir uns in den Norden nach Vinewood (Hollywood), begegnen wir auf den Strassen teuren Fahrzeugen oder Touristen die mit ihren Smartphones von allem Fotos knipsen. Machen wir allerdings einen Ausflug aufs Land, begegnen wir Rucksacktouristen oder Fahrradfahrern. Die Welt fühlt sich einfach lebendig an!

Ein weiterer Punkt der sofort auffällt, die Welt scheint einfach unendlich zu sein! Bis man vom Vespucci-Strand endlich in den Wildnis ist, dauert es schon ein bisschen. Wohlgemerkt, Ladezeiten kennt das Spiel nicht! Man kann wirklich vom nördlichsten Teil der Karte, ohne irgendwelche Ladebalken zu sehen bis zum südlichsten Teil fahren! Während man eine solche Tour unternimmt, sieht man dann auch die Vielfältigkeit der Spielwelt. So etwas tolles habe ich bisher wirklich noch nie gesehen. Ganz stark was Rockstar North hier umgesetzt hat!

864-1280

Drei unterschiedliche Charakteren
In GTA V kann der Spieler erstmals gleich drei Charaktere steuern, die über unterschiedliche Fähigkeiten und eigene Vorlieben verfügen. Franklin ist ein ehemaliger Strassengangster aus dem Süden von Los Santos. Er hat einen festen Job bei einem etwas „komischen“ Autohändler, der ihn auch schon zum „Mitarbeiter des Monats“ ernannt hat. In seiner Freizeit hängt Franklin viel mit seinem Freund Lumar herum, der ihn allerdings immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Franklin will endlich etwas aus sich machen und aus dieser Gegend von Los Santos verschwinden. Per Zufall trifft er auf Michael, der ihn bei diesem Unterfangen unterstützen will.

Michael ist ein ehemaliger Strassengangster, der in den noblen Rockford Hills wohnt. Von seiner geldgierigen Fraun und seinem Sohn, der nichts auf die Reihe bringt ausser zu kiffen, hat er schon lange die Nase voll. Er sehnt sich nach den alten Zeiten. Obwohl er mehr als genug Geld hat, ist er mit seinem Leben nicht zufrieden.

Die dritte und letzte Charaktere ist Trevor, der drogensüchtig und ein total irrer Psychopath ist. Noch nie gab es eine GTA-Charaktere die so unter der Gürtellinie handelte wie Trevor. Er wohnt in einem total heruntergekommenen Wohnwagen und ist wohl die meiste Zeit auf Crystal Meth. Er arbeitet übrigens als Kopfgeldjäger, wenn er nicht gerade High ist.

Obwohl jede Charaktere eine komplett andere Geschichte hat und sie komplett unterschiedliche Persönlichkeiten besitzen, wollen sie alle dasselbe: Endlich reich werden bzw. bei Michael, noch reicher werden.

Das Wechseln zwischen den drei Charaktere verläuft über das Steuerkreuz, fast jederzeit kann man so zwischen den Charakteren wechseln. Was die Charakteren so tun, wenn sie nicht von uns gesteuert werden, hängt stark von ihrer Persönlichkeit ab. Michael, der bekanntlich schon im Luxus lebt, trifft man daher vermehrt an seinem Pool an. Der Psychopath bzw. Trevor, trifft man dann eher bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei an. Wie gesagt, es kommt stark auf ihre Persönlichkeiten an.

873-1280

Die Missionen – abwechslungsreich!
In GTA V gibt es wiederum unzählige Missionen, darunter auch sehr viele Nebenmissionen. Nicht alle Missionen werden zu Dritt durchgeführt. Es gibt Missionen, die die Charakteren auch alleine abschliessen. Interessant sind aber vor allem die Missionen, bei der alle drei Charakteren einbezogen sind.

Die Missionen sind äusserst abwechslungsreich gestaltet, was sich auf die Langzeitmotivation positiv auswirkt! Die Missionen können in der Regel auf verschiedene Arten angegangen werden. Es gibt also nicht ein „richtig“ oder ein „falsch“. Allerdings ist auch das Ende nicht fix vordefiniert. Ein kleines Beispiel: Überfallen wir eine Bank, heisst es nicht, dass wir die Bank auch wirklich erfolgreich überfallen. Auch kann die Höhe der Beute variieren, je nach dem wie wir vorgehen.

Die Charakteren die von der KI gesteuert werden, verhalten sich übrigens ziemlich geschickt!

808-1280

Coole Fahrzeuge, aber keine Lizenzen
Die Fahrzeuge haben ganz GTA-typisch nicht die offiziellen Bezeichnungen, obwohl sie eindeutig wie die originalen Vorbilder aussehen. Die Fahrzeuge – egal ob Lastwagen, Sportwagen oder Motorradfahrzeug – alle lassen sich ziemlich einfach steuern, meiner Meinung nach deutlich besser als in GTA 4.

Neben den genannten Fahrzeugen gibt es natürlich auch wieder Motorboote, Jet-Skis, Flugzeuge und einiges mehr! Flugzeuge sind übrigens auch relativ einfach zu fliegen, doch muss man lernen, wie man die teils nervenden Turbulenzen in den Griff bekommt. Langweilig wird es uns in Los Santos bestimmt nie, zu viele Möglichkeiten werden geboten.

Ein Marathon? Auf die Achterbahn? Kein Problem…
Eigentlich sind dem Spieler in Los Santos keine Grenzen gesetzt. Man kann mehr oder weniger alles machen! Wie wäre es beispielsweise mit einem Marathon? Oder lieber im Vergnügungspark auf die Achterbahn? Oder wie wär es mit einem Tennis-Match? Das und noch vieles mehr wird in GTA 5 als „Freizeitbeschäftigung“ angeboten.

Wenn wir schon bei den Freizeitbeschäftigungen sind.. wie wäre es mit tauchen? Ja, GTA V hat auch unter dem Wasser so einiges zu bieten! Erkundet die Unterwasserwelt von Los Santos und entdeckt beispielsweise Schiffswracks und mehr.

Grafik & Sound
Die Grafik von GTA wird sehr gerne kritisiert, dabei vergisst man wohl aber den Umfang dieser Spiele. Ganz klar, auch GTA V setzt keine neuen Massstäbe bei der Grafik, doch macht es das Spiel mit dem riesigen Umfang sofort wieder wett. Das soll jetzt aber nicht heissen, dass die Grafik von GTA V schlecht wäre – ganz im Gegenteil. Die Grafik kann sich sehen lassen und hat sich seit GTA 4 nochmals deutlich gesteigert.

Der Sound kann wie immer überzeugen! Man bekommt abwechslungsreiche Tracks zu hören und auch die Synchronstimmen (auf englisch!) können überzeugen.

Fazit
GTA 5 ist voller Leben und Abwechslung. Noch nie war eine offene Welt so lebendig wie in GTA 5. Die Schwächen des vorherigen Ablegers wurden gezielt ausgebessert. Kurz und knapp: Das beste GTA aller Zeiten!

Den Titel „Spiel des Jahres“ hat Rockstar aber noch nicht auf sicher! Im Oktober kommt das neue Meisterwerk Beyond: Two Souls von Quantic Dreams auf den Markt. Mal sehen, welches Spiel dann die Nase vorne hat!

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Ubisoft eröffnet neues Entwickler-Studio in Vietnam

Ubisoft verstärkt seine Präsenz im Mobile-Gaming-Sektor mit der Eröffnung eines neuen Studios in Da Nang, Vietnam. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.