Home / PS4 / Sony verbietet Online-Pässe bei der PlayStation 4

Sony verbietet Online-Pässe bei der PlayStation 4

Wer mit der PlayStation 4 online spielen möchte, muss sich für PlayStation Plus anmelden. Pro Jahr werden rund 50 Euro bzw. 63.95 Euro fällig. Dafür erhält man natürlich alle PS Plus-Features und hat Zugriff auf die Instant Game Collection. Wie nun Electronic Arts verlauten lässt, hat Sony den Publishern deshalb verboten für die PlayStation 4 Online-Pässe einzusetzen. Die PS4-Besitzer müssen bereits fürs online spielen bezahlen.

Die PlayStation 4 hat von Haus aus keinen DRM-Schutz. Das heisst, alle Spiele können auf der Konsole abgespielt werden und der Gebrauchtkauf stellt ebenfalls absolut kein Problem dar. Allerdings hat Sony kurz nach der Pressekonferenz mitegeteilt, dass die Entscheidung weiterhin bei den Publishern liegt. Jetzt wo die Online-Pässe ebenfalls verboten wurden, müssten sich die Publisher etwas komplett Neues ausdenken… wir sind schon gespannt.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Assassin’s Creed Odyssey: Neue Inhalte im Oktober angekündigt

Ubisoft gab bekannt, auf welche neuen Inhalte für Assassin’s Creed Odyssey sich die Fans im Oktober freuen können. Melaina-Reittier …

Ein Kommentar

  1. eine bitte :bitte nicht für online spielen zahlen hoffent lich umsonst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.