Home / PS3 / Metro: Last Light – Goldstatus erreicht und erste Infos zur First Edition

Metro: Last Light – Goldstatus erreicht und erste Infos zur First Edition

Deep Silver gibt heute bekannt, dass Metro: Last Light den Goldstatus erreicht hat. Zusätzlich werden Informationen zur limitierten ‚First Edition‘ des First-Person-Shooters enthüllt. Dieser ist ab dem 17. Mai 2013 in Europa für PlayStation 3, das Xbox 360, Windows PC erhältlich.

Spieler, die sich dem spartanischen Orden der Rangers verpflichten, bekommen eine besondere Entlohnung. Für die selbsternannten Beschützer der Metro gibt es die limitierte ‚First Edition‘ von Metro: Last Light. Diese enthält alle Pre-Order-Boni, unter anderem den Ranger-Modus-DLC. Der Ranger-Modus ist besonders für Metro-Veteranen empfehlenswert und bietet die ultimative Herausforderung: Der anzeigefreie Spielbildschirm bietet den Spielern ein realistischeres Erlebnis, so dass sie noch authentischer in die tödlichen Gefechte eintauchen können, in denen sie mit drastisch reduzierter Ressourcen, wie Munition und Sauerstoff, um ihr Überleben kämpfen müssen. Das Ranger-Paket beinhaltet die russische „AKSU“ als Bonus-Waffe und 100 Schuss Munition in Vorkriegs-Militärqualität, mit denen die Spieler ihre Startausrüstung anpassen können. Zusätzlich werden Käufer der ‚First Edition‘ mit einer weiteren Bonus-Waffe , dem leichten Maschinengewehr „SDK“, belohnt.

Im Jahr 2034 hat ein Atomkrieg die Welt in eine postapokalyptische Ödnis verwandelt. In Moskau haben die ehemaligen Bewohner der Stadt in den Tunneln der Metro eine neue Heimat gefunden. In den Katakomben kämpfen sie um ihr Überleben und wehren sich gegen Horden von grausamen Mutanten, die aus der toxischen Atmosphäre entstanden sind, und andere Gruppierungen, die verzweifelt versuchen, die wenigen verbleibenden bewohnbaren Gebiete an sich zu reißen. Während der Kampf wütet, suchen sie auch nach einer vernichtenden Waffe, die ihr Schlüssel zum Sieg sein könnte. Ein Bürgerkrieg ist unausweichlich. In dieser dunklen Zeit schlüpfen die Spieler in die Rolle Artyoms und werden zum letzten Licht der gesamten Menschheit.

Die Geschichte von Metro: Last Light wurde von Dmitri Gluchowski verfasst, dem renommierten Autor des Romans ‚Metro 2033‘, der als Inspiration für beide Videospiele dient. Gluchowski hat zudem alle Dialoge für Metro: Last Light geschrieben. Seine Romane ‚Metro 2033‘ und ‚Metro 2034‘ wurden weltweit mehr als 2 Millionen mal verkauft. Sein neuestes Buch ‚Metro 2035‘ wird 2013 auch außerhalb Russlands veröffentlicht. Die Filmrechte für Metro 2033 wurden von Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) gekauft und der Film ist bereits in der Entwicklung

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Railway Empire ab sofort für PlayStation 4 erhältlich

Das lang ersehnte Tycoon-Spiel Railway Empire ist endlich für PlayStation 4, Xbox One, Windows PC …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere