Sniper: Ghost Warrior 2 – Erste Screenshots zum kommenden Sibirian Strike-DLC

CI Games hat heute seinen kommenden DLC angekündigt. Siberian Strike für Sniper: Ghost Warrior 2 wird ab Mittwoch, dem 27. März erhältlich sein. Der DLC ist auf Xbox LIVE Arcade für 800MP, im PlayStation Network für 9,99 € und auf Steam für 9,99 € verfügbar.

Der DLC spielt in einer isolierten sibirischen Gegend und bietet eine offenere Spielwelt um neue Missionen auszuführen. Die Spieler werden hier nicht geführt, sondern müssen sich mit Hilfe der Karte ihren Weg durch das neue Gelände bahnen.

In der abgelegenen und verlassenen Stadt Birsovik in Sibieren hat die russische Regierung eine streng geheime militärische Anlage für Waffenforschung und -entwicklung aufgebaut. Die Amercian Intelligence hat davon Wind bekommen, dass die Anlage sich neuerdings auf Massenvernichtungswaffen fokussiert. Daraufhin wird ein CIA Geheimagent, M. Diaz als verdeckter Ermittler ausgesandt um die Wahrheit, getarnt als einfacher Laborangestellter, ans Licht zu bringen. Als seine Berichte plötzlich ausbleiben, wird sofort ein Suchtrupp zusammengestellt.

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Cole „The Sandman“ Anderson, einem scecial-ops Sniper Veteran. Er übernimmt das Kommando von Task 121 – eine Gruppe, die zusammengestellt wurde um die Launen der Massenvernichtungswaffen-hungrigen Kriegstreiber abzuwehren. Anderson wurde beordert um Diaz GPS Signal zu verfolgen und die Lage am Boden einzuschätzen und daraufhin die nötigen Aufklärungsinformationen zu sammeln.

Quelle: CI Games MM

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

So schauen Sie sich Videos auf PS3 an

Spielkonsolen sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Seit langem kann man über die Gamingkonsole …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.