Samstag , 16. Dezember 2017
Home / PS3 / Dead Space 3: Mehr Action war notwendig, um eine grössere Zielgruppe zu erreichen

Dead Space 3: Mehr Action war notwendig, um eine grössere Zielgruppe zu erreichen

Visceral Games setzt beim dritten Ableger von Dead Space vermehrt auf Action und weniger auf Horror. Das kommt bei der treuen Fangemeinde und bei den Kritikern grösstenteils nicht besonders gut an. Jetzt meldet sich Antony Johntson, der Autor vom ersten Dead Space, zu diesem Thema.

Ich persönlich bin ein grosser Fan von klassischen Survival-Horror-Settings„, so Johnston und weiter: „Und das war mein Hauptbeweggrund, warum ich an Dead Space arbeiten wollte. Die verstärkte Ausrichtung auf Action, ist nicht wirklich mein Ding„. Trotzdem lobt er Visceral Games dafür, dass sie den Spagat zwischen Action und Horror so gut gemeistert haben. Laut Johnston war es zudem der Publisher (Anmerkung: Electronic Arts), der die Ausrichtung auf mehr Action gefordert hat, um ein breiteres Publikum anzusprechen.

Damit die gesamte Geschichte von Dead Space erzählt werden kann, musste das Setting und auch die Umgebungen geöffnet werden. Nur so, konnte Visceral Games einen solch grossen Umfang umsetzen. Hätte Visceral Games diesen Schritt nicht gewagt, hätte man immer dasselbe Spiel auf einem anderen Raumschiff gehabt. Das dies ziemlich langweilig wäre, muss an dieser Stelle nicht erwähnt werden.

Natürlich sollte ein Spiel eine möglichst grosse Fangemeinde ansprechen. Dennoch sehe ich den Schritt von Electronic Arts, mehr Action ins Spiel zu bringen, als sehr kritisch an. Schliesslich machte das Horror-Setting Dead Space beliebt. Wie seht ihr die plötzliche Änderung?

via

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf
Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

5 beste Spiele, die man in Las Vegas unbedingt ausprobieren muss

Erfahren Sie, welche Spiele die besten in der Hauptstadt vom Gambling sind und welche man …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.