Freitag , 15. Dezember 2017
Home / PS3 / Testbericht: Sports Campions 2

Testbericht: Sports Campions 2

Sony Computer Entertainment veröffentlichte in Zusammenarbeit mit  San Diego Studio und Zindagi Games den zweiten Teil des erfolgreichsten Move Spiel, Sports Champions 2. Wir durften den zweiten Teil des Sportsspiels testen und danken hier im Voraus schon PlayStation Schweiz, dass uns ein Exemplar zur Verfügung stellte. Kann der zweite Teil von „Sports Champions“ an den ersten Teil anknüpfen und den Sportler wiedermal in dir wecken? Das und ein wenig mehr erfahrt Ihr in unserem Testbericht.

In Sports Champion 2 sind sechs Disziplinen Spielbar und zwar Skifahren, Bowling, Tennis, Golf, Bogenschiessen und Boxen. Wer das liest und diese Disziplinen mit dem Vorgänger vergleicht (Bogenschiessen,  Frisbie Golf, Boccia, Tischtennis, Gladiatoren Duell und Beachvolleyball) findet gewisse Ähnlichkeiten in den Disziplinen. Man könnte sagen das „Sports Champions 2“ noch Sportlicher geworden ist und mühsame Disziplinen vom ersten Teil (Gladiatoren Duell, Boccia und Frisbie Golf) in ähnliche aber spannendere Sportarten verwandelt hat.

Gameplay

Im Gameplayteil nehmen wir für euch jede Disziplin kurz auseinander und präsentieren euch diese.

Skifahren – Beim Skifahren tretet Ihr gegen 3 Gegner in einer Art Skicross an. Mit den Move Controller simuliert man die Skistöcke aber auch das Fahrverhalten. Geht man in die Hocke à la Didier Cuche so kann man die Piste hinunter brettern. Gibt man mit den Stöcken an und stellt sich auf so kann der Spieler einen Absprung mit Flug simulieren. Coole Sache finden wir. Beim Skifahren ist auch Geschick gefragt, denn die Gegner sind nicht einfach zu besiegen. So muss auch der Windschatten von einem Gegner benutzt werden um an Speed zu gewinnen. Einziges Manko ist, dass zu einem idealen Skifeeling zwei Move Controller benötigt werden.

Bowling – Wer liebt es schon nicht zu Bowlen? Für diejenigen die sich mit dem realen Bowling noch nicht vertraut sind, ist dies der ideale Start in die Bowlingkarriere. Analog zum realen Leben kann die man mit genug Schwung die Bowlingkugel werfen. Hier sei aber unbedingt geraten den Move Controller am Handgelenk mit der Schlaufe zu befestigen und den Controller zu halten. Ansonsten kann der TV stark gefährdet werden falls der Controller aus der Hand rutschen sollte.

Tennis – Tennis zu spielen mit dem Move Controller ist so eine Sache. Um einen echten Roger Federer zu werden braucht es viel. Die Simulation in Sports Champions 2 ist eine nette Sache mehr aber nicht.

Golf – Bist du der nächste Tiger Woods? Nun ja ansatzweise kann man das in Sports Champions 2 üben. Hier ist aber viel Fingerspitzengefühl gefragt. Wer zu viel Schwung in seinem Schlag verpasst, der kann seinen Golfball im virtuellen Gebüsch suchen gehen. Auch das Putten ist nicht jedermanns Sache und muss geübt werden. Wer aber den Bogen raus hat, kann gemütlich im Zimmer Golfen.

Bogenschiessen – Das hatten wir doch schon mal, nicht? Genau, Sony begründete die zweite Nominierung in Sports Champions 2 so, dass die Disziplin so beliebt im ersten Teil war, das diese beim zweiten Teil nicht fehlen durfte. Nun das ist Geschmackssache, uns gefiel doch Beachvolleyball deutlich mehr. Vielleicht war man auch ein wenig zu Faul um eine neue Disziplin ins Game zu packen. Auf jeden Fall ist das Bogenschiessen wie beim ersten Teil geblieben. Auch hier wird wie beim Skifahren für ein perfektes Gamefeeling zwei Move Controller angeboten.

Boxen – Unsere Lieblingsdisziplin in Sports Champions 2. Wieso? Um richtig Aggressionen abzubauen und seinen virtuellen oder menschlichen Gegner so richtig eine aufs Maul zu hauen (natürlich nur im Spiel). Hierzu benötigen wir ebenfalls zwei Move Controller. Dies ist sehr wichtig weil man wie im richtigen Boxen seine Deckung hochalten kann und im richtigen Moment kleine Jabs zu lancieren bis der Knock Out Punch angesetzt wird simulieren kann. Aber auch hier ist die Schlaufe am Handgelenk wichtig denn ansonsten kann der menschliche Mitspieler oder der TV gefährdet werden. Die verzögerte Reaktionszeit beim Boxen machte uns ein wenig zu schaffen, gewöhnt sich aber schnell daran.

Mehrspielermodus 

Bis zu 4 Spieler können bei Sports Champions 2 gegeneinander antreten. Dabei ist es möglich, individuelle Turniere für bis zu vier Spieler zu erstellen. Im neuen Modus Party Mode gibt es außerdem die Möglichkeit, Herausforderungen für Freunde und Familie einzurichten und eigene Regeln und Lieblingssportarten in den selbsterstellten Turnieren auszuwählen. Verschiedene Schwierigkeitsstufen ermöglichen faire Wettkämpfe unter Freunden und Familie. Das macht am meisten Spass und kann zum traditionellen Familentreffen ein witziges Erlebniss sein.

Fazit

Mit Sports Champions 2 ist Sony PlayStation ein guter wenn auch besserer Nachfolger gelungen. Die neuen Disziplinen machen Spass und beinhalten interessantere Sportarten als beim ersten Teil. Das Bogenschiessen hätte man getrost gegen eine andere Sportdisziplin auswechseln können. Ansonsten macht Sports Champions 2 eine Menge Spass. Am meisten natürlich mit den besten Freunden oder der Familie. Alleine macht das Spiel nur bedingt Spass. Wir empfehlen Sports Champions 2 allen, die mit Ihren Freunden/Familien Sport machen, auch wenn es draussen schlechtes Wetter ist.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf
Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Die besten Glücksspiele Für PlayStation 3

In diesem Artikel beantworten wir die Frage, welche Casino-Spiele für Playstation 3 als die besten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.