PS Vita: Gegen Raubkopierer langfristig geschützt

Es ist bekannt, dass für die PlayStation Portable eine grosse Anzahl an illegalen Inhalten im Netz kursieren. Dieses Szenario soll sich laut Sony World Wide Studio Boss, Scott Rhode, bei der PS Vita nicht wiederholen. So hat man bewusst auf die neuen Game Cards gesetzt, die den Raubkopierern das Leben schwer machen wird und die PS Vita auch langfristig vor Piraterie schützen wird.

Das war der Haupt- und Mittelpunkt in den früheren Spezifikationen der PS Vita. Wir benötigten etwas, dass Piraterie vom ersten Tag an bekämpft und deswegen kannst du die Karten für die PS Vita Spiele nur in ihrem eigenen Format kaufen. Wir finden, dass es absolut notwendig ist, um sicherzugehen, dass die Leute die Spiele nicht kopieren können. Ich meine, es ist eine individuelle Sicherheitslösung auf jeder Game Card. Darum sind wir zuversichtlich, dass wir auch langfristig vor Piraterie geschützt sind.“

Es bleibt abzuwarten, ob die Raupkopierer nicht doch einen Weg finden werden, um die Spiele zu kopieren. In der Vergangenheit galten schon einige Systeme als Raubkopiersicher und wurden dann nach kurzer Zeit geknackt. Hoffen wir das beste, denn schliesslich wenden sich Entwickler von den Plattformen ab, die von Raubkopierer nicht geschützt sind.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Touhou Kobuto V: Burst Battle ab sofort für PlayStation 4 und PS Vita erhältlich

NIS America und die flashpoint AG geben heute die Veröffentlichung von Touhou Kobuto V: Burst …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.