PlayStation Network: Datenklau kostet 1,2 Milliarden Euro

Sony hat die Kosten für den Datenklau im PlayStation Network auf 1,2 Milliarden Euro beziffert. Der grösste Datenklau der Internet-Geschichte, kommt Sony also extrem teuer zu stehen. Als wäre das nicht schon genug, hinzu kommt die Erdbebenkatastrophe in Japan, die Sony rund 1,3 Milliarden Euro kostet. Durch das Erdbeben wurden diverse Fabriken von Sony teils stark beschädigt, wo durch die Lieferkette wochenlang unterbrochen wurde.

Sony erwartet für das aktuelle Geschäftsjahr einen Nettoverlust von 2,25 Milliarden Euro, zuvor war die Rede von 600 Millionen Euro Gewinn.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Ubisoft eröffnet neues Entwickler-Studio in Vietnam

Ubisoft verstärkt seine Präsenz im Mobile-Gaming-Sektor mit der Eröffnung eines neuen Studios in Da Nang, Vietnam. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.