Home / PSN / PlayStation Network Datenklau: Stehen 2,2 Millionen Kreditkartendaten zum Verkauf? (GERÜCHT)

PlayStation Network Datenklau: Stehen 2,2 Millionen Kreditkartendaten zum Verkauf? (GERÜCHT)

UPDATE! (29.4.2011 / 13:29 Uhr)
Patrick Seybold, Sr. Director Corporate Communications & Social Media von Sony, hat zu diesem Gerücht Stellung genommen. Laut Seybold wurden Sony die Kreditkartendaten nie zum Verkauf angeboten. Ausserdem kann nach wie vor nicht bestätigt werden, ob die Kreditkartendaten auch gestohlen wurden. Die Daten sind in verschlüsselter Form auf den Servern von Sony abgelegt.  

Gemäss dem Online-Sicherheits-Experte Keven Steven von TrendMicro, werden in einschlägigen Foren rund 2,2 Millionen Kreditkartendaten zum Verkauf angeboten. Die Daten sollen angeblich aus dem PlayStation Network stammen. Der „glückliche“ Käufer erhält diverse persönliche Daten wie Vorname, Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, Gültigkeitsdauer und die Kreditkartennummer inklusive dem Sicherheitscode. Angeblich haben die Hacker die Daten sogar Sony zum Verkauf angeboten. Sony hat das Angebot ausgeschlagen.

Sony kann abschliessend noch nicht offiziell bestätigen, ob auch Kreditkartendaten gestohlen wurden. Sony empfiehlt aber ausdrücklich die Kreditkartenabrechnung genaustens zu überprüfen.

Keine Panik!
Falls tatsächlich auch Kreditkartendaten gestohlen wurden, heisst das immer noch nicht, dass ihr jetzt mit hohen Abbuchungen rechnen müsst. Und wie gesagt, keine Panik! Bei ungerechtfertigten Abbuchungen haftet Ihr in der Regel nicht für diesen Betrag! Wer bedenken hat, kann diesen Artikel durch lesen.

via

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

PlayStation Plus: Diese Gratis-Spiele gibt’s im März 2018

Sony Interactive Entertainment hat letzte Woche die PlayStation Plus-Inhalte für diesen Monat enthüllt. Die Gratis-Spiele …

7 Kommentare

  1. haha wie lustig

  2. Habt ihr schon herausgefunden wann die psn wieder online ist?

  3. Mittlerweile schlägt diese PSN-Sache medial ja noch grössere Wellen als Fukushima und dass, regt mich richtig auf – ich will endlich Ruhe haben – Punkt!

  4. Würden die das PSN einfach wieder anmachen wäre wieder Ruhe im Karton… aber solange die Downtime anhält halten sich auch die Gerüchte – warum war unsere schöne Welt 1995 noch nicht so krank wie jetzt? – wass ist passiert?

  5. ja ist echt Scheisse für die wo kreditkartendaten da drauf hatten aber die wo online anmeldet sind kriegen eine entschädigung was für eine k.aaaaaa

  6. Inzwischen wurde in der USA eine Sammelklage von einem User eingereicht. Quelle: 20min.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere