Home / PS3 / Testbericht: LittleBIGPlanet 2

Testbericht: LittleBIGPlanet 2

Lange hat es gedauert, aber nun endlich ist unser Testbericht von „LittleBIGPlanet 2“ da. Wieso hat es so lange gedauert, fragt Ihr euch vielleicht? Nun ja, „LittleBIGPlanet 2“ ist nicht nur einfach ein Spiel, es ist seine eigene Welt und die ist riesig…

Bereits der erste Teil von „LittleBIGPlanet“ hat uns positiv überrascht, umso mehr freuten wir uns auf den zweiten Teil der „LittleBIGPlanet“-Serie“! Ob „LittleBIGPlanet 2“ den ersten Teil aus dem Jahre 2009 übertreffen kann, erfährt Ihr in unserem umfangreichen Test.

Kaum ist die Testversion von „LittleBIGPlanet 2“ bei uns eingetroffen, haben wir mit dem testen des Spiels begonnen. Wie schon im ersten Teil, wird man in „LittleBIGPlanet 2“ mit einem kurzen Intro und anschliessendem Tutorial in die Welt von Sackboy und Sackgirl eingeführt. Im Tutorial werden uns die wichtigsten Grundlagen vermittelt, dies Mithilfe von Larry Da Vinci, den wir im ganzen Spiel immer wieder zu Gesicht bekommen. Eingefleischte „LittleBIGPlanet-Fans“ werden im Tutorial nichts Neues erlernen, für Neueinsteiger kann das Tutorial nicht besser umgesetzt sein und ist nur zu empfehlen.

Nach dem Tutorial finden wir uns in der Zentrale, die wir schon aus „LittleBIGPlanet“ kennen. Von hier aus haben wir Zugriff auf den Story-Modus, Community-Planet oder dem „Ich Planet“. Zudem können hier alle Statistiken eingesehen werden und können auf den PlayStation Store zugreiffen. Die Zentrale kann übrigens nach Herzenslust mit gesammelten Stickers, Materialien und Items angepasst werden. Das Popit-Menü dürfen wir an dieser Stelle natürlich nicht vergessen. Das Popit-Menü erlaubt uns den Sackboy oder Sackgirl individuell mit neuen Outfits zu gestalten, was zu lustigen Momenten führen kann. Zudem können wir im Popit-Menü unsere gesammelten Stickers ansehen und haben Zugriff auf diverse weitere Werkzeuge (bsp. den Chat).

Lernen
In Rund 50 Lernlevels, wird uns das grundlegende Wissen vermittelt um den Story-Modus zu überstehen. Hier hätten wir uns etwas tiefgründigere Lernlevels gewünscht.

Einzelspieler-Modus (Story-Modus)
In LittleBIGPlanet 2 wird die sonst putzige Welt von den Negativitron angegriffen. Die Aufgabe des Sackboys oder Sackgirls ist es, die bösen Negativitron zu besiegen. Dieses Unterfangen nimmt uns auf eine abwechslungsreiche Reise mit, die rund 30 Levels beinhaltet. Der Story-Modus kann entweder im Solo-Modus, Ko-Op Multiplayer Online sowie Offline gespielt werden. Wie schon im ersten Teil, sind die Levels liebevoll gestaltet und sorgen dank den vielen freispielbaren Mini-Games,  sowie den unterschiedlichen Levels für mehr als genügend Abwechslung. Anfangs hat man das Gefühl, bei LittleBIGPlanet 2 handle es sich ausschliesslich um ein Jump’n’Run Spiel, in späteren Levels finden wir uns in rasanten Rutschpassagen wieder oder müssen einen Roboter mit einer Süssigkeiten-Waffe zerstören. Alle Levels können mit bis zu drei Personen gespielt werden. Was wir an dieser Stelle auch ausdrücklich empfehlen, zu zweit oder sogar zu dritt macht das Spiel einfach viel mehr Spass als im Einzelspieler-Modus!

Steuerung
Im ersten Teil hat uns die Steuerung nicht wirklich überzeugen können. Zwar ist die Steuerung in „LittleBIGPlanet 2“ nach wie vor nicht perfekt, unser Sackboy lässt sich aber deutlich besser steuern als im Vorgänger.

Community-Levels / Share
Die Community-Levels kennen wir aus dem ersten Teil der erfolgreichen Serie. Alle erstellten Levels des Vorgängers, sind mit „LittleBIGPlanet 2“ kompatibel! Ein riesen Pluspunkt, da bereits zum Start über 3 Millionen Community-Levels bereitstehen. Die Levels sind teils sehr aufwändig erstellt  und machen durchaus Spass! Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall!

Alle Levels die ihr selbst erschaffen habt, können mit allen anderen LBP 2 Spieler geteilt werden. Nach einer kurzen Überprüfung von Sony, werden die Levels dann allen zugänglich gemacht.

Umfangreicher Editor
Im Endeffekt ist das Herz des Spiels der Editor, der es ermöglicht eigene komplexe Levels zu erstellen. Sogar die Entwickler haben laut Entwickler, den genau gleichen Editior genutzt. Das zeigt uns, wie leistungsfähig der Editor ist. Neu können auch Zwischensequenzen erstellt werden, in denen man Videos oder den eigenen Soundtrack hinzufügen kann. Darüber hinaus können wir die KI der Gegner beeinflussen.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, alle Objekte die wir während des Story-Modus eingesammelt haben, können wir hier einsetzen. Im ersten Teil war das Erstellen eines Levels sehr zeitaufwändig und auch sehr komplex. Im zweiten Teil hat Media Molecule den Editor etwas vereinfacht. So nehmen uns beispielsweise Mikrochips aufwändige Arbeit ab und wir kommen schneller voran. Kleine Minispiele wie Pong oder auch kleine Arcade-Rennen können relativ schnell erstellt werden.

Negativ finden wir die Tutorials, die zwingend durchgeklickt werden müssen. Wer sich mit dem Editor schon auskennt, kommt also dennoch nicht um die Tutorials herum. Eine Option um die Tutorials zu überspringen, hätten wir sehr begrüsst.

Multiplayer (online / offline)
Mit Freunden online als auch offline in der putzigen Welt von LittleBIGPlanet 2 zu spielen, macht einfach einen riesen Spass! Vorausgesetzt der Multiplayer online funktioniert korrekt! Wie wir bereits hier auf dem Blog berichtet haben, kommt es immer wieder zu Fehlern (immer wieder Ladebalken, Absturz, usw..), die den Multiplayer-Modus trüben. Immerhin kommt es im Koop-Modus (offline) nicht zu diesen Fehlern.

Fazit
Media Molecule ist es gelungen den Vorgänger, den wir schon als fast perfekt empfunden haben, weiter zu verbessern. LittleBIGPlanet 2 macht dank der putzigen Welt und den durchdachten Levels einfach nur Spass! Das Spiel wird mit den Community-Features perfekt abgerundet. Wer von sich behauptet, er hätte LittleBIGPlanet 2 durchgespielt, der lügt! Ein Ende gibt es nicht und wird es nie geben, täglich kommen neue Community-Levels dazu und so wird auch das Game nicht so schnell in einer Ecke landen.

Was wir uns nun noch wünschen, ist der PlayStation Move Support. Dieser ist aber laut Sony bereits in Planung und soll mit einem Patch nachgereicht werden.

Entwickler: Media Molecule
Publisher: Sony Computer Entertainment
Release: erhältlich
Ab 7 Jahren geeignet

Bewertungsskala (1 Stern = schlecht / 5 Sterne = meisterwerk!)

Wir vergeben 4.5 von 5 möglichen Sternen!

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Railway Empire ab sofort für PlayStation 4 erhältlich

Das lang ersehnte Tycoon-Spiel Railway Empire ist endlich für PlayStation 4, Xbox One, Windows PC …

Ein Kommentar

  1. Auch hier, super Testbericht. Aber mein Geschmack trifft es nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere