Montag , 18. Dezember 2017
Home / Intern / Tablets – Trendige Weihnachtsgeschenke, die gefallen

Tablets – Trendige Weihnachtsgeschenke, die gefallen

Die Zeit rast voran, Weihnachten steht praktisch schon vor der Tür. Gerade in den letzten Tagen vor dem Heiligen Abend sind noch viele Menschen unterwegs, die verzweifelt nach dem einen oder anderen Geschenk suchen. Doch was kommt zu Weihnachten 2013 gut an? Beispielsweise elektronische Geräte – von der Kaffeemaschine bis hin zum Tablet.

Das Tablet – ein tragbarer, flacher Computer in besonders leichter Ausführung mit einem Touchscreen – gibt es nun bereits seit Anfang der 1990er Jahre. Es unterscheidet sich vom Notebook mitunter dadurch, dass es nicht mit einer ausklappbaren Tastatur ausgestattet ist. Das erste Tablet-Gerät, das in größeren Stückzahlen verkauft wurde, ist das 2010 vorgestellte Apple iPad, das unter iOS läuft. Bis Ende 2012 waren vorwiegend die Android-Geräte von Amazon (Kindle Fire, Kindle Fire HD), Google (Nexus 7) und Samsung (diverse Samsung-Galaxy-Tab-Modelle) sowie das Apple iPad und die neueren leistungsfähigeren wie auch teureren Tablet-PCs mit Windows 8 und X86-CPU erfolgreich.

Jeder zweite Deutsche kaufte 2013 ein Tablet oder Smartphone. In der Schweiz wurden 2013 erstmals mehr als eine Million Geräte verkauft – hier wird bereits in jedem dritten Haushalt der flache Alleskönner genutzt. Kein Wunder, dass Tablets als Weihnachtsgeschenk derart gut ankommen. Vor vier Jahren war der Tablet-Computer noch ein Nischenprodukt, heute ist er ein fester Bestandteil des Alltags – auch in der Schweiz. Die Trend-Geräte finden Verwendung, um zu surfen, E-Mails zu schreiben oder zu spielen. Ältere verwenden ihr Tablet am liebsten, um Fotos anzuschauen, die Jüngeren nutzen es in erster Linie, um auf YouTube und Facebook zurückzugreifen.

Nun stellt sich die Frage, warum die Begeisterung für das Tablet derart rasant zugenommen hat. Mitunter zeichnen dafür die sinkenden Preise verantwortlich, die aus den kleineren Tablet-Größen resultieren. Waren im vergangenen Jahr praktisch alle Tablets noch größer als 8 Zoll, so stand das neue Segment der 6-8 Zoll Bildschirme im ersten Halbjahr für 40 Prozent der Verkäufe. Der Trend geht sogar schon in Richtung der Zweit-Tablets. In der Schweiz findet sich bereits in jedem fünften Haushalt mehr als ein Gerät. Tablets gelten als künftiger Wachstumsmotor im Markt.

Sollen Tablets als Weihnachtsgeschenk fungieren, sollte aber vorher festgestellt werden, welche Möglichkeiten offen stehen. Der Amazon Kindle Fire HD (zweite Generation) ist zwar günstig, aber in erster Linie zum Shoppen und Lesen gedacht. Die Edel-Variante Kindle Fire HDX bietet mehr Power, ein schärferes Display und LTE-Funk. Oder soll mit dem Tablet auch Büroarbeit ähnlich komfortabel wie am PC erledigt werden können? Die neuen Windows-Tablets machen es möglich – von Microsoft gibt es schon das Surface 2 und das Surface Pro 2. Und nun mischt auch Nokia mit dem Lumia 2520 mit.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf
Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Auch wenn das Wetter noch nicht wirklich mitspielt, Weihnachten steht wieder einmal vor der Türe! …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.