Mittwoch , 16. August 2017
Home / PS4 / PlayStation 4: Shuhei Yoshida spricht über die Lightbar und die Möglichkeit PSN-Spiele zu verschenken

PlayStation 4: Shuhei Yoshida spricht über die Lightbar und die Möglichkeit PSN-Spiele zu verschenken

Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, hat sich wieder einmal etwas Zeit für die Community genommen und nutzt diese Gelegenheit um einige Fragen zur PlayStation 4 zu beantworten.

Die Lightbar des DualShock 4-Controllers sieht zwar ziemlich cool aus, doch kann die Helligkeit auch für unschöne Reflektionen im TV sorgen und zudem die Akkulaufzeit ganz schön verringern. Uns hat die Lightbar bisher nie gestört, doch wäre eine Option um die Lightbar zu dimmen oder sogar komplett zu deaktivieren sicher keine schlechte Idee. Auf die Frage ob eine solche Funktion geplant ist, gab Shuhei Yoshida folgendes an: „Eine Option um zu Dimmen wäre schön, denke ich.“ Das ist weder eine Bestätigung noch ein Dementi, lässt aber zumindest hoffen.

Bei der PlayStation 4 können die Speicherstände auch direkt in der Cloud abgespeichert werden. Ein Twitter-Nutzer will nun wissen, ob dabei auch defekte Speicherstände hochgeladen werden können. Nein, die Antwort von Yoshida, diesbezüglich muss man sich keine Sorgen machen.

Eine weitere, interessante Frage war, ob es möglich sein wird im PlayStation Store auch Spiele an PSN-Freunde zu verschenken. Diese Frage beantwortet Yoshida mit einem trockenen „ich hoffe es“.

Über Bruno Rivas

Gründer von PS3Blog.ch. Seit Jahren begeisterter und leidenschaftlicher Gamer. Spielt vorwiegend Sport-, Racing- und Shooter-Games. Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Cities: Skylines PlayStation 4 Version ab sofort verfügbar

Paradox Interactive veröffentlicht heute das preisgekrönte Management-Spiel Cities: Skylines für die PlayStation 4. Die Cities: …

Ein Kommentar

  1. hoffen und glauben na toll -.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.